𒊩𒆳

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anmerkung zur Umschrift:

Die Akzente und Nummern der Transliteration (Umschrift nach den Regeln der DMG) dienen der Unterscheidung gleicher Lesungen bei unterschiedlichen Keilschriftzeichen, nicht der Aussprachebezeichnung.

Mesopotamisches Keilschriftzeichen[Bearbeiten]

 
𒊩𒆳
 
Zeichenname: GÉME, SAL.KUR
Zeichen GÉME, oben: links proto-sumerisch, rechts frühsumerisch; mittlere Reihe: 2. Jt., unten: 1. Jt.
Verwendung als Silbenzeichen:
Häufigste Lautwerte in Umschrift: —

Herkunft:

zusammengesetzt aus 𒊩 (munus) ‚Frau‘, ‚weiblich‘ und 𒆳 (kur) ‚Berg‘, ‚Fremdland‘

Referenzen und weiterführende Informationen:

𒊩𒆳 géme (Sumerisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Personenklasse[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Absolutiv 𒊩𒆳 (geme)
Ergativ 𒊩𒆳𒂊 (geme-e) 𒊩𒆳𒂊𒉈 (gemene)
Genitiv 𒊩𒆳 (geme(k))
Terminativ 𒊩𒆳𒂠 (gemeš)
Dativ 𒊩𒆳𒅕 (gemer)
Komitativ 𒊩𒆳𒁕 (gemeda)
Äquativ 𒊩𒆳𒁶 (gemegin)

Nebenformen:

Emesal: 𒄀𒅔 (gi-in)

Bedeutungen:

[1] Dienerin, Magd, auch Sklavin

Gegenwörter:

𒊩𒌆 (nin)

Beispiele:

[1] Tukumbi arade geme aašane intuk, ... aradbe amargini iĝaĝa, eta nubtae. (Kodex Urnamma, §4)
Wenn ein Sklave eine Sklavin, seine Geliebte (wörtl. sein Bedürfnis), heiratet ... und diesem Sklave die Freiheit gegeben (wörtl. gesetzt) wird, wird sie nicht aus dem Haus heraustreten.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] The Pennsylvania Sumerian Dictionary: geme[worker]