ῥακά

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ῥακά (Altgriechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural

Nominativ ὁ —

Genitiv τοῦ —

Dativ τῷ —

Akkusativ τὸν —

Vokativ (ὦ) ῥακά

Nebenformen:

ῥαχά

Worttrennung:

ῥα·κά

Umschrift:

rhaka

Bedeutungen:

[1] Schimpfwort; Dummkopf

Herkunft:

Entlehnung aus den semitischen Sprachen; vergleiche aramäisch ריקא () → arc[1]

Beispiele:

[1] „ἐγὼ δὲ λέγω ὑμῖν ὅτι πᾶς ὁ ὀργιζόμενος τῷ ἀδελφῷ αὐτοῦ ἔνοχος ἔσται τῇ κρίσει· ὃς δ’ ἂν εἴπῃ τῷ ἀδελφῷ αὐτοῦ· ῥακά, ἔνοχος ἔσται τῷ συνεδρίῳ· ὃς δ’ ἂν εἴπῃ· μωρέ, ἔνοχος ἔσται εἰς τὴν γέενναν τοῦ πυρός.“ (Mt. 5, 22)[2]
„Ich aber sage euch: Jeder, der seinem Bruder auch nur zürnt, soll dem Gericht verfallen sein; und wer zu seinem Bruder sagt: Du Dummkopf!, soll dem Spruch des Hohen Rates verfallen sein; wer aber zu ihm sagt: Du Narr!, soll dem Feuer der Hölle verfallen sein.“[3]

Entlehnungen:

[1] gotisch: 𐍂𐌰𐌺𐌰, lateinisch: raca

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „ῥακά“.

Quellen:

  1. Thesaurus Linguae Latinae. Editus iussu et auctoritate consilii ab academiis societatibusque diversarum nationum electi. 11. Band, 2. Teil R – Regnum, Teubner, Leipzig 2012–2017, „racha“ Spalte 17.
  2. Eberhard Nestle, Kurt Aland (Herausgeber): Novum Testamentum Graece. 28. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2012, Matthäusevangelium Kapitel 5, Vers 22 NA
  3. Bibel: Matthäusevangelium Kapitel 5, Vers 22 in der Einheitsübersetzung