Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ὁ (Altgriechisch)[Bearbeiten]

Artikel, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Dual Plural
m f n m f n m f n
Nominativ τό τώ οἱ αἱ τά
Genitiv τοῦ τῆς τοῦ τοῖν τῶν
Dativ τῷ τῇ τῷ τοῖν τοῖς ταῖς τοῖς
Akkusativ τόν τήν τό τώ τούς τάς τά

Anmerkung:

ὁ, ἡ, οἱ und αἱ stellen vier der zehn Atona (akzentlosen Wörter) der altgriechischen Sprache dar. Die restlichen sind ἐν, εἰς, ἐκ (ἐξ), εἰ, ὡς, οὐ (οὐκ, οὐχ).
Im Vokativ gibt es keinen Artikel. An dessen Stelle wird häufig die Interjektion ὦ verwendet.
Nebenformen, wie τοί, ταί, τά, ταῖν, werden unter den entsprechenden flektierten Formen, wie οἱ, αἱ, τώ, τοῖν, aufgeführt.

Worttrennung:

ὁ, ἡ, τό, Dual: τώ, Plural: οἱ, αἱ, τά

Umschrift:

ho, hē, to, Dual: tō, Plural: hoi, hai, ta

Aussprache:

(rekonstruiert klassisch) IPA: [ho], [hɛː], [to], Dual: [tɔː] Plural: [hoi̯], [hai̯], [ta]

Bedeutungen:

[1] bestimmter Artikel: der

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] ὅδε

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „“.
[1] Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „“.

Demonstrativpronomen, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Dual Plural
m f n m f n m f n
Nominativ τό τώ οἱ αἱ τά
Genitiv τοῦ τῆς τοῦ τοῖν τῶν
Dativ τῷ τῇ τῷ τοῖν τοῖς ταῖς τοῖς
Akkusativ τόν τήν τό τώ τούς τάς τά

Alternative Schreibweisen:

betont: , ἥ, τό

Worttrennung:

ὁ, ἡ, τό, Dual: τώ, Plural: οἱ, αἱ, τά

Umschrift:

ho, hē, to, Dual: tō, Plural: hoi, hai, ta

Aussprache:

(rekonstruiert klassisch) IPA: [ho], [hɛː], [to], Dual: [tɔː] Plural: [hoi̯], [hai̯], [ta]

Bedeutungen:

[1] Demonstrativpronomen: dieser, der, jener, er

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ὁ μέν … ὁ δέ, πρὸ τοῦ, τὸ μέν … τὸ δέ

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „“.
[1] Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „“.

Ähnliche Wörter (Altgriechisch):

Homophone: