εἷς

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

εἷς (Altgriechisch)[Bearbeiten]

Numerale[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
m f n m f n
Nominativ εἷς μία ἕν - - -
Genitiv ἑνός μιᾶς ἑνός -
Dativ ἑνί μιᾷ ἑνί - - -
Akkusativ ἕνα μίαν ἕν - - -

Anmerkung:

Die femininen Nebenformen ἴα, ἰῆς, ἰῇ und ἴαν werden unter den entsprechenden flektierten Formen aufgeführt.

Nebenformen:

dorisch: ἧς (hẽs)
episch: ἕεις (héeis)

Worttrennung:

εἷς, Femininum: μί·α, Neutrum: ἕν

Umschrift:

heĩs, Femininum: mía, Neutrum: hén

Bedeutungen:

[1] Zahlwort: die Kardinalzahl zwischen οὐδέν und δύο

Abkürzungen:

Zahlzeichen: αʹ / Αʹ

Beispiele:

[1] „εἷς οἰωνὸς ἄριστος ἀμύνεσθαι περὶ πάτρης.“ (Ὁμήρου, Ἰλιάς, Ῥαψωδία Μ, 243) [1]
Ein Vogel ist der beste: sich wehren um die väterliche Erde!“ (Homer, Ilias, 12. Gesang, Vers 243) [2]
Ein Wahrzeichen nur gilt: das Vaterland zu erretten!“ (Homer, Ilias, 12. Gesang, Vers 243) [3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „εἷς“.
[1] Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „εἷς“.
[1] Hermann Menge, Karl-Heinz Schäfer, Bernhard Zimmermann: Langenscheidt, Taschenwörterbuch Altgriechisch. Neubearbeitung. 13. Auflage. Langenscheidt, Berlin und München 2008, ISBN 978-3-468-11032-0

Quellen:

  1. Ὅμηρος, Ἰλιάς, el.wikisource
  2. Homer: Ilias. Insel it 153, Frankfurt am Main 1975 (übersetzt von Wolfgang Schadewaldt), ISBN 3-458-01853-0, Seite 52.
  3. Homer: Ilias. In: Projekt Gutenberg-DE. 12. Gesang (Übersetzung von Johann Heinrich Voß, URL).