übersanden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

übersanden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich übersande
du übersandest
er, sie, es übersandet
Präteritum ich übersandete
Konjunktiv II ich übersandete
Imperativ Singular übersande!
Plural übersandet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
übersandet haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:übersanden

Worttrennung:

über·san·den, Präteritum: über·san·de·te, Partizip II: über·san·det

Aussprache:

IPA: [ˌyːbɐˈzandn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -andn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv, Hilfsverb haben: (allmählich) mit Sand bedecken
[2] intransitiv, unpersönlich, Hilfsverb sein: (allmählich) mit Sand bedeckt werden

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs sanden mit dem Präfix über- als Derivatem (Ableitungsmorphem)

Synonyme:

[1] sanden
[2] versanden

Beispiele:

[1] „Natürliche Vordünen haben eine zwei Meter hohe Mauer und einen Weg übersandet.[1]
[1] „[…] ‚Iſt es wirtſchaftlich notwendig, in Deutſchland die Niederungsmoore zu überſanden […]?‘“[2]
[2] „Sandklaffmuscheln vergraben sich tief im Boden und halten den Kontakt zur Oberfläche durch zwei miteinander verwachsene Schläuche. Erwachsene Tiere sind unbeweglich und laufen Gefahr, freigespült oder übersandet zu werden.“[3]
[2] „Scarborugh [sic!] iſt durch einen Damm geſichert, ſteht aber in Gefahr, überſandet zu werden. Mineraliſche Quellen kommen am Ufer hervor.“ [1829][4]

Wortbildungen:

Übersandung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „übersanden
[1, 2] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Fünfter und letzter Theil. U bis Z, Braunschweig 1811 (Internet Archive), Seite 38, Stichwort „uͤberſanden“

Quellen:

  1. Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur: Garten und Landschaft. 1991, Seite 20 (eingeschränkter Zugriff, zitiert nach Google Books, abgerufen am 24. Juni 2018).
  2. Verein zur Förderung der Moorkultur im Deutschen Reiche: Mitteilungen des Vereins zur Förderung der Moorkultur im Deutſchen Reiche. 1933, Seite 203 (eingeschränkter Zugriff, zitiert nach Google Books, abgerufen am 24. Juni 2018).
  3. Ute Wilhelmsen: Was lebt an Strand und Küste?. Franckh-Kosmos-Verlag, Stuttgart 2016, ISBN 978-3-440-15654-4, DNB 1121108032 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 24. Juni 2018).
  4. Georg Bernhard Depping → WP: Groß⸗Britannien und Irland. Hartlebens Verlagsexpedition, Leipzig 1829 (übersetzt von W. A. Gerle), Seite 21 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 24. Juni 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: übersenden