überlesen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

überlesen (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv

Dieser Abschnitt fehlt noch. Hilf mit, das Wiktionary zu vervollständigen, und ergänze ihn (Hilfe:Eintrag).

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich überlese
du überliest
er, sie, es überliest
Präteritum ich überlas
Konjunktiv II ich überläse
Imperativ Singular überlies!
Plural überlest!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
überlesen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:überlesen

Worttrennung:

über·le·sen, Präteritum: über·las, Partizip II: über·le·sen

Aussprache:

IPA: [ˌyːbɐˈleːzn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -eːzn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas beim Lesen nicht bemerken
[2] transitiv: etwas schnell und flüchtig lesen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs lesen mit dem Präfix über-

Synonyme:

[1] übersehen
[2] querlesen, überfliegen; bildungssprachlich: kursorisch lesen

Gegenwörter:

[1] korrigieren

Oberbegriffe:

[1, 2] lesen

Beispiele:

[1] Den im Schreiben angeführten Begriff „Finanzsanierung“ und die klein gedruckte Erklärung dazu hatte er überlesen.[1]
[1] Wieso fällt uns diese scheinbar einfache Aufgabe so schwer? Die einfache Antwort lautet: Wir tendieren dazu Füllwörter zu überlesen.[2]
[1] Deshalb gilt es, diese unwichtigen Wörter bewusst zu überlesen. „Alleine dadurch kann man um ein Drittel schneller werden“, sagt Schmitz.[3]
[1] Die Angaben zum relativen Risiko verzerren die Realität erheblich, zumal die meisten Kollegen das Wörtchen relativ einfach überlesen.[4]
[1] Schließlich hast Du Deinen Text ja schon mehrmals gelesen – deshalb neigt man oft dazu, Fehler leicht zu überlesen, weil die Textpassagen natürlich bekannt klingen.[5]
[2] „Ich habe ja die Briefe überlesen wollen,“ schreiben Sie mir, „und Sie wüssten, mit welcher Schnelligkeit ich Gedrucktes, mit welchem Widerwillen ich Geschriebenes lese.“[6]
[2] »Übrigens hatten Sie in der anderen Sache recht: Ihr Anruf stand in den Akten. Ich habe die Notiz überlesen.«[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Fehler, Rechtschreibfehler überlesen
[2] einen Brief überlesen

Wortbildungen:

Konversionen: Überlesen, überlesen, überlesend

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „überlesen
[1, 2] canoonet „überlesen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „überlesen
[1, 2] The Free Dictionary „überlesen
[1, 2] Duden online „überlesen

Quellen:

  1. Maria Semrad: Lyon Finanz: Finanzsanierung statt Kredit. In: Konsument. 21. Dezember 2017, abgerufen am 12. Mai 2018.
  2. Unser 'F-Rätsel'. www.neuronation.de, abgerufen am 12. Mai 2018.
  3. Sebastian Matthes: Schnelleres Lesen lernen. In: Wirtschaftswoche. web.fu-berlin.de, 13. August 2007, abgerufen am 12. Mai 2018.
  4. Klaus Koch: Klinische Studien: Das Wörtchen „relativ“ wird oft überlesen. aerzteblatt.de, 2005, abgerufen am 12. Mai 2018.
  5. Niels Reinhard: Die Bachelorarbeit: Eine sorgfältige Korrektur ist entscheidend. www.die-bachelorarbeit.de, 25. September 2015, abgerufen am 12. Mai 2018.
  6. Johann Eduard Erdmann: Psychologische Briefe: nebst einem Postscript über das Altwerden. 5. Auflage. Geibel, 1875, Seite 392 (zitiert nach Google Books).
  7. Jürgen Kehrer: Fürchte dich nicht!. Grafit Verlag, 2011, ISBN 9783894258085 (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: überleben, überlegen