überleiten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

überleiten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich leite über
du leitest über
er, sie, es leitet über
Präteritum ich leitete über
Konjunktiv II ich leitete über
Imperativ Singular leit über!
leite über!
Plural leitet über!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
übergeleitet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:überleiten

Worttrennung:

über·lei·ten, Präteritum: lei·te·te über, Partizip II: über·ge·lei·tet

Aussprache:

IPA: [ˈyːbɐˌlaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild überleiten (Info)

Bedeutungen:

[1] eine Verbindung herstellen
[2]  Für diese Bedeutung fehlt noch eine Definition.
[3]  Für diese Bedeutung fehlt noch eine Definition.  •  Für diese Bedeutung fehlen Referenzen oder Belegstellen.

Sinnverwandte Wörter:

[3] übertragen

Beispiele:

[1] „Sie können damit an bisherige Inhalte anknüpfen und dann zum neuen Thema überleiten.“[1]
[2]
[3] „Nach dem Gesetz kann der Arbeitgeber die Rechte an einer Erfindung seines Arbeitnehmers mit einer einseitigen Erklärung auf sich überleiten.“[2]
[3] „Selbstverständlich kann der Arbeitgeber nur die Rechte seiner »eigenen« Diensterfinder auf sich überleiten.“[3]

Wortbildungen:

Überleitung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „überleiten
[*] canoonet „überleiten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „überleiten
[*] The Free Dictionary „überleiten
[1] Duden online „überleiten

Quellen:

  1. Zamyat M. Klein: Lebendige Seminare. Kreative Methoden für den Seminareinstieg und die Themeneinführung. Band 1, GABAL, 2016, Seite 200 (Zitiert nach Google Books).
  2. Martin Kaschny, Matthias Nolden, Siegfried Schreuder: Innovationsmanagement im Mittelstand. Innovationsmanagement im Mittelstand. Springer, 2014, Seite 148 (Zitiert nach Google Books).
  3. Kirstin Schilling: Forschen – Patentieren – Verwerten. Ein Praxisbuch für Naturwissenschaftler mit Schwerpunkt Life Sciences. Springer, 2014, Seite 59 (Zitiert nach Google Books).