über die Runden kommen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

über die Runden kommen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

über die Run·den kom·men

Aussprache:

IPA: [ˌyːbɐ diː ˈʁʊndn̩ ˌkɔmən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild über die Runden kommen (Info)

Bedeutungen:

[1] mit dem (meist: wenigen) Geld auskommen, das zur Verfügung steht; auch: große Schwierigkeiten mit Mühe bewältigen

Herkunft:

Boxen: Versuch eines Kämpfers, wenn dieser in Schwierigkeiten ist, nur noch auszuweichen und darauf hofft, das Ende des Kampfes zu erleben (= die nächste Runde zu überstehen und die nächste …)

Sinnverwandte Wörter:

[1] sein Auskommen haben, zum Leben reichen
[1] zurechtkommen mit

Beispiele:

[1] „Wie kommst du nur über die Runden mit dem kümmerlichen Gehalt?“
[1] Um bis zum Monatsende über die Runden zu kommen habe ich Schmuck verpfändet.
[1] Das Geld reicht hinten und vorne nicht, wir kommen einfach nicht über die Runden.
[1] Um die künftige Studiengebühr zahlen zu können, werden aber etliche Studenten ohne Kredit nicht über die Runden kommen.[1]
[1] Wer alleine ist, eine kleine Rente kriegt und in einer der teureren Regionen Deutschlands lebt, hat es schon heute schwer, über die Runden zu kommen.[2]
[1] „Ich bin Rentner und muss trotzdem noch arbeiten, damit ich über die Runden komme,“ klagt ein älterer Mann […].[3]
[1] Wohl kaum ein Faktor hat für die Hartz-IV-Empfänger so großen Einfluss darauf, ob das Geld zum Leben reicht, wie ihr Familienstand. Während viele Alleinstehende zufrieden sind mit dem, was sie bekommen, berichten Familien immer wieder, dass sie kaum über die Runden kommen.[4]
[1] A: „Wie bist du mit Deinem Projekt fertiggeworden?“ B: „Ich bin so über die Runden gekommen.“
[1] „So kamen sie dennoch über die Runden, trotz der Inflation.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Redensarten-Index „Runden
[*] OpenThesaurus.de „über die Runden kommen (mit)“

Quellen:

  1. Wikinews-Artikel „2.2.2005: Banken wollen Finanzierung des Studiums erleichtern
  2. Veronika Wagner: Wenn die Rente nicht zum Leben reicht - Arbeiten im Alter. In: Deutschlandradio. 19. Februar 2013 (Deutschlandfunk/Köln, Sendung: Hintergrund, URL, abgerufen am 1. April 2018).
  3. Julia Hahn: Türkei - Erdogans zweifelhafter Wirtschaftsboom. Die türkische Regierung rühmt sich mit Wachstumsraten von mehr als 11 Prozent - trotz Ausnahmezustand, trotz Spannungen mit Europa und den USA. Aber bei den Menschen wächst der Frust. In: Deutsche Welle. 5. Januar 2018 (URL, abgerufen am 1. April 2018).
  4. Elisabeth Kagermeier, Julia Meyer, Katharina Schuler, Julian Stahnke, Frida Thurm und Ann-Kristin Tlusty: Hartz IV: "Der Trick ist, nur einmal pro Tag zu essen". Wir haben Hartz-IV-Empfänger gefragt: Wie können Sie von 416 Euro leben? Nur vegetieren, sagen manche. Andere sind stolz, mit so wenig zurechtzukommen. In: Zeit Online. 29. März 2018, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 1. April 2018).
  5. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 223.
  6. Oxford Learner's Dictionary „get by“
  7. Oxford Learner's Dictionary „make ends meet“
  8. Oxford Learner's Dictionary „scrape by“