ógilda

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ógilda (Färöisch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
Präsens
eg ógildi
ógildar
hann, hon, tað ógildar
vit
tit
teir, tær, tey
tygum
ógilda
Imperfekt
eg ógildaði
ógildaði
hann, hon, tað ógildaði
vit
tit
teir, tær, tey
tygum
ógildaðu
Imperativ Singular ógilda!
Imperativ Plural ógildið!
Partizip Präsens   ógildandi
Partizip Perfekt   ógildaður
Supinum   ógildað

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: [ˈɔud͡ʒɪlda],
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] für ungültig erklären, für null und nichtig erklären, außer Kraft setzen, aufheben, widerrufen

Herkunft:

Verwandt mit ógildur („ungültig“) , einer Zusammensetzung aus ó- „un-“ und gildur „gültig“. Siehe dazu altnordisch gildr „wert, von Wert, wertvoll“.[1]

Synonyme:

[1] seta úr gildi
[1] gera ógildan
[1] taka av
[1] gera til einkis

Beispiele:

[1] Ein dómari í statinum Washington ógildaði avgerðina hjá forsetanum.
Ein Richter im Staat Washington erklärte die Entscheidung des Präsidenten für ungültig.
[1] Evropeiski dómstólurin ógildaði í gjár ES-direktivið um avlurting av ES-borgarum.
Der Europäische Gerichtshof hob gestern die EU-Richtlinie über das Abhören von EU-Bürgern auf.

Wortbildungen:

[1] ógilding

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Føroysk orðabók: „ógilda
[1] „ógilda“, sprotin.fo
[1] „ógilda“ (to cancel, to declare null and void), Føroysk-ensk orðabók, Seite 418
[1] „ógilda“, islex.is
[1] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 600f.

Quellen:

  1. Eintrag „gildr“ in: Geir T. Zoëga: A concise dictionary of old Icelandic, Oxford 1910