zunehmen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

zunehmen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, unregelmäßig[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich nehme zu
du nimmst zu
er, sie, es nimmt zu
Präteritum ich nahm zu
Konjunktiv II ich nähme zu
Imperativ Singular nimm zu
Plural nehmt zu
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugenommen haben
Alle weiteren Formen: zunehmen (Konjugation)

Worttrennung:

zu·neh·men,  ich neh·me zu, Präteritum: nahm zu, Partizip II: zu·ge·nom·men

Aussprache:

IPA: [ˈtsuːneːmən], [ˌneːmə ˈtsuː], Präteritum: [naːm ˈtsuː], Partizip II: [ˈtsuːɡəˌnɔmən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zunehmen (Info)

Bedeutungen:

[1] größer werden
[2] zunehmen an: eine Eigenschaft oder einen Besitz vergrößern
[3] Gewicht: schwerer oder dicker werden
[4] Mond, Venus, Merkur: den von der Erde aus sichtbaren beleuchteten Teil vergrößern

Abkürzungen:

[4] zunehmend: Z (ℨ), ☽

Herkunft:

zusammengesetzt aus zu und nehmen (mittelhochdeutsch: zuonemen, althochdeutsch (im Sinne von dazunehmen, hinzunehmen): zuoneman)

Synonyme:

[1] wachsen, anwachsen, steigen
[2] gewinnen, hinzugewinnen
[3] zulegen

Gegenwörter:

[1–4] abnehmen
[1] vermindern

Beispiele:

[1] Er erfreute sich zunehmender Beliebtheit.
[2] Er nahm ständig an Einfluss zu.
[3] Ich habe schon wieder ein Kilo zugenommen!
[4] Bei zunehmendem Mond soll man keine Bäume fällen.

Redewendungen:

[1] in zunehmendem Maße: immer mehr

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] Pfund, Kilo

Wortbildungen:

Zunahme

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zunehmen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zunehmen
[2, 3] canoo.net „zunehmen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzunehmen

Ähnliche Wörter:

dazunehmen, hinzunehmen