wobei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

wobei (Deutsch)[Bearbeiten]

Pronominaladverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

wo·bei

Aussprache:

IPA: [voˈbaɪ̯], fragend auch: [ˈvoːbaɪ̯]
Hörbeispiele: —
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] Bezugnahme auf den Inhalt des vorhergehenden Satzes
[2] Einspruch: aber
[3] Frage: bei welcher Sache

Herkunft:

Zusammenfügung von „wo“ und „bei

Synonyme:

[1] hierbei
[2] aber
[3] womit
[4] dabei

Gegenwörter:

außerdem

Beispiele:

[1] ... Wobei ich sagen muss, dass es auch Ausnahmen gibt.
[2] Wobei, wenn ich es mir recht überlege, finde ich die Idee doch nicht so gut.
[3] Wobei habt ihr denn Probleme?

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „wobei
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wobei
[1] canoo.net „wobei
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonwobei
[1] The Free Dictionary „wobei
[1] Duden online „wobei
[1] wissen.de – Wörterbuch „wobei
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: vorbei