wo gehobelt wird, fallen Späne

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

wo gehobelt wird, fallen Späne (Deutsch)[Bearbeiten]

Sprichwort[Bearbeiten]

Worttrennung:

wo ge·ho·belt wird, fal·len Spä·ne

Aussprache:

IPA: [voː ɡəˈhoːbl̩t vɪʁt ˈfalən ˈʃpɛːnə]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Wo gearbeitet wird, entstehen Schmutz und Unordnung.
[2] Entscheidungen und Handlungen bringen auch Nachteile.
[3] Wer etwas bewirken will, darf nicht zimperlich sein.

Synonyme:

[3] Quasisynonym (befürwortend): der Zweck heiligt die Mittel

Beispiele:

[1] „Entschuldigen Sie bitte, wie mein Wohnzimmer aussieht, aber wir tapezieren eben in der Küche.“ – „Wo gehobelt wird, fallen Späne!“
[2] Ich habe mich endlich entschlossen, mein Auto zu verkaufen. Das heißt künftig zwar mit dem Bus fahren, aber wo gehobelt wird, fallen Späne!
[3] „Ein Skandal! Beim Polizeieinsatz kamen Unschuldige ums Leben!“ – „Wo gehobelt wird, fallen eben Späne!“

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Günther Drosdowski, Werner Scholze-Stubenrecht et al.: Duden, Redewendungen und sprichwörtliche Redensarten. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 1. Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1992, ISBN 3-411-04111-0, Seite 343, Stichwort "hobeln"