wegkommen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

wegkommen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich komme weg
du kommst weg
er, sie, es kommt weg
Präteritum ich kam weg
Konjunktiv II ich käme weg
Imperativ Singular komm weg!
Plural kommt weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggekommen haben
Alle weiteren Formen: wegkommen (Konjugation)

Worttrennung:

weg·kom·men, Präteritum: kam weg, Partizip II: weg·ge·kom·men

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌkɔmən], Präteritum: [ˌkaːm ˈvɛk], Partizip II: [ˈvɛkɡəˌkɔmən]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] einen Ort verlassen
[2] einen Ort verlassen können
[3] entfernt werden
[4] verlorengehen, nicht mehr auffindbar sein
[5] von etwas (einer Idee, einer Angewohnheit, einer Überzeugung…) abkommen, etwas überwinden

Gegenwörter:

[1] dableiben
[2] festsitzen
[3] dableiben, bestehen bleiben

Beispiele:

[1] Kevin, komm da sofort weg! Das ist gefährlich!
[2] Ich bin festgefroren, ich komme hier nicht mehr weg!
[3] Der alte Anbau kommt weg und wird durch einen Wintergarten ersetzt.
[4] Bei uns ist noch nie etwas weggekommen.
[5] Wir müssen davon wegkommen, gegen die Natur zu kämpfen und stattdessen versuchen mit ihr zusammenzuarbeiten.

Redewendungen:

bei etwas gut wegkommen
über etwas wegkommen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Mach, dass du wegkommst!

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2, 4] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „wegkommen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegkommen
[*] canoo.net „wegkommen
[3, 4, 5] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonwegkommen
[2, 4, 5] The Free Dictionary „wegkommen