vorgeben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

vorgeben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich gebe vor
du gibst vor
er, sie, es gibt vor
Präteritum ich gab vor
Konjunktiv II ich gäbe vor
Imperativ Singular gib vor!
Plural gebt vor!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vorgegeben haben
Alle weiteren Formen: Flexion:vorgeben

Worttrennung:

vor·ge·ben, Präteritum: gab vor, Partizip II: vor·ge·ge·ben

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ɡeːbən], Präteritum: [ɡaːp ˈfoːɐ̯], Partizip II: [ˈfoːɐ̯ɡəɡeːbən]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] eine Unwahrheit äußern und damit nur so tun als ob
[2] etwas festlegen, bestimmen wie etwas sein soll
[3] umgangssprachlich, eher selten: etwas nach vorne durchreichen
[4] jemandem einen Vorteil einräumen, eine Vorgabe gewähren

Sinnverwandte Wörter:

[1] vorschützen
[2] bestimmen, festlegen

Beispiele:

[1] Der Bettler gab vor, Millionär zu sein.
[2] Er gab die Marschroute vor.
[3] Sie gab ihr Hausaufgabenheft zum Lehrer vor.
[4] Mein Vater gab mir früher beim Schachspielen immer einen Turm vor.
[4] Es wurde mit einer Grundzeit von 10 Minuten gespielt, wovon der elobessere Spieler je 100 Elo eine Minute vorgeben musste.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] den Takt, die Marschroute, das Ziel vorgeben
[3] einen Zug, einen Punkt vorgeben

Wortbildungen:

Vorgabe, vorgeblich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vorgeben
[1] canoo.net „vorgeben
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonvorgeben

Quellen:

  1. Schnellschach. Abgerufen am 19. Dezember 2014.