verquicken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

verquicken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verquicke
du verquickst
er, sie, es verquickt
Präteritum ich verquickte
Konjunktiv II ich verquickte
Imperativ Singular verquicke!
Plural verquickt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verquickt haben
Alle weiteren Formen: verquicken (Konjugation)

Worttrennung:

ver·qui·cken, Präteritum: ver·quick·te, Partizip II: ver·quickt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈkvɪkn̩], Präteritum: [fɛɐ̯ˈkvɪktə], Partizip II: [fɛɐ̯ˈkvɪkt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ɪkn̩

Bedeutungen:

[1] auch fig. vermischen, vereinigen, verbinden
[2] mit Quecksilber verbinden, legieren

Herkunft:

Ursprünglich war das Verb ein Fachausdruck der Alchimisten und Ärzte für „Metall mit Quecksilber verbinden und dadurch auflösen,“ eigentlich „lebendig, flüssig machen“. Dies wird durch etwa durch Paracelsus und Thurneisser im 16. Jahrhundert belegt. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts wird der Begriif auch im übertragener Sinne von „fest vereinigen, vermengen, vermischen“ gebraucht.[1]

Beispiele:

[1] „Zunächst mußte eine unabweislich aufsteigende Rührung überwältigt werden, in der sich die Trauer über den Umsturz mit seinen persönlichen Versäumnissen verquickte.[2]
[2] „… daher ließ er sich mit Freuden von der Krätzmühle des Apothekers zermahlen und sein Gold mit Quecksilber verquicken, um aus ihr nach dem Verrauchen des Quecksilbers ganz schlackenlos herauszukommen als gereinigtes glänzendes Gold.“[3]

Wortbildungen:

Verquicken, verquickend, verquickt, Verquickung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verquicken
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verquicken
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „verquicken
[1] canoo.net „verquicken
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonverquicken

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 1507, Eintrag „verquicken“.
  2. Willy Seidel → WP: Die magische Laterne des Herrn Zinkeisen. In: Projekt Gutenberg-DE. Erstes Bild: Das dunkle Abenteuer des Herrn Perlafinger (URL).
  3. Jean Paul Richter: Der Komet. In: Projekt Gutenberg-DE. Drittes Vorkapitel (URL).