verhindern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

verhindern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verhindere
du verhinderst
er, sie, es verhindert
Präteritum ich verhinderte
Konjunktiv II ich verhinderte
Imperativ Singular verhindere!
Plural verhindert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verhindert haben
Alle weiteren Formen: verhindern (Konjugation)

Worttrennung:

ver·hin·dern, Präteritum: ver·hin·der·te, Partizip II: ver·hin·dert

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈhɪndɐn], Präteritum: [fɛɐ̯ˈhɪndɐtə], Partizip II: [fɛɐ̯ˈhɪndɐt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild verhindern (Info), Lautsprecherbild verhindern (österreichisch) (Info)
Reime: -ɪndɐn

Bedeutungen:

[1] transitiv: bewirken, dass etwas nicht geschieht oder dass jemand etwas nicht tun kann

Herkunft:

althochdeutsch: farhintarjan (firhindran, uirhinteren) „einen, etwas hinter sich schieben“, mittelhochdeutsch: verhindern „einen zurückhalten, etwas in der Ausführung stören“ [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] vermeiden, unterbinden

Gegenwörter:

[1] fördern, unterstützen

Beispiele:

[1] Wie kann man Unfälle verhindern?
[1] „Sowohl im Deutschen Reich wie auch in Großbritannien lehnten führende Finanzmagnaten wie Warburg und Rothschild Krieg deshalb strikt ab, ja versuchten ihn mitunter sogar aktiv zu verhindern.[1]

Wortbildungen:

Verhinderung

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „verhindern
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verhindern
[1] canoo.net „verhindern
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonverhindern
[1] The Free Dictionary „verhindern

Quellen:

  1. Stig Förster: Im Reich des Absurden: Die Ursachen des Ersten Weltkrieges. In: Bernd Wegner (Hrsg.): Wie Kriege entstehen. Zum historischen Hintergrund von Staatenkonflikten. 2., durchgesehene Auflage. Ferdinand Schönigh, Paderborn 2003, ISBN 3506744739, Seite 225.

Ähnliche Wörter:

verhindert, vermindern