verbum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

verbum (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ verbum verba
Genitiv verbī verbōrum
Dativ verbō verbīs
Akkusativ verbum verba
Vokativ verbum verba
Ablativ verbō verbīs

Alternative Schreibweisen:

Verbum

Worttrennung:

ver·bum, Genitiv: ver·bī

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild verbum (klassisches Latein) (Info)

Bedeutungen:

[1] das Wort,
[2] der Ausdruck, die Äußerung
[3] Grammatik: das Verb, Zeitwort
[4] Plural: die Rede, die Worte

Herkunft:

Das lateinische verbum [1] und das deutsche Wort [2] haben ihren Ursprung in der Wurzel *wer- („sprechen”) beziehungsweise in dem Stamm *werdʰo- [3] („Wort”) der rekonstruierten gemeinsamen indogermanischen Ursprache.[4] Im Lateinischen verliert das indogermanische im Inlaut für gewöhnlich seine Behauchung, doch kann es wie im vorliegenden Fall auch als b erscheinen.[5]
Aus der indogermanischen Wurzel *wer- [6] entwickelten sich aber wohl nicht nur romanische und germanische, sondern auch griechische Wörter. So begannen verschiedene Zeitformen altgriechischer Verben, die „sprechen” bedeuten, — wie εἴρω (eiro) → el oder ἐρῶ (ero) → el — und andere griechische Wörter aus derselben Wortfamilie — wie ῥήτωρ (re-tor) → el („Redner“) oder ῥῆμα (re-ma) → el („Wort“, „Aussage“, „Verb“) — ursprünglich mit einem ϝ (Digamma: ϝερ- (wer-), ϝερε- (were-), ϝρη- (wre-) [7][8], das den aus dem Indogermanischen übernommenen [W]-Laut [9] repräsentiert. Dieser Laut entspricht auch dem des lateinischen Buchstabens v bei Verwendung als Halbvokal, z. B. im Wort verbum. [10]


Unterbegriffe:

[3] verbum intransitivum, verbum reciprocum, verbum reflexivum, verbum transitivum; verbum activum, verbum commune, verbum deponens (= deponens), verbum neutrum, verbum passivum; verbum impersonale, verbum personale; verbum auxiliare; verbum regulare, verbum irregulare, verbum defectivum; verbum factitivum = verbum causativum, verbum frequentativum (= frequentativum) = verbum iterativum, verbum desiderativum, verbum imitativum, verbum inchoativum, verbum intensivum, verbum deminutivum = verbum diminutivum; verbum denominativum

Oberbegriffe:

[3] pars orationis (= Teil der Rede, Redeteil)

Beispiele:

[1] In principio erat Verbum et Verbum erat apud Deum et Deus erat Verbum. - Am Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort. (Vulgata, Beginn des Johannes-Evangeliums)

Wortbildungen:

verbalis, verbosus, verbatim
diverbium, adverbium, verbigena, verbigerare, proverbium, praeverbium, veriverbium, seminiverbius

Verkleinerungsformen:

verbulum

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „verbum“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „verbum“ (Zeno.org)
  2. Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Wort
  3. en.wiktionary Appendix:Proto-Indo-European *werdʰo- = *u̯erdho- (Schreibung in älteren dt. Werken)
  4. Wolfgang Pfeifer & al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen in: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wort
  5. William B. Lockwood, Indogermanische Sprachwissenschaft: Eine historisch-vergleichende Untersuchung. Aus dem Englischen übersetzt von R. Westermayr (in: Tübinger Beiträge zur Linguistik 161). Narr, Tübingen 1982, Seite 93 ISBN 978-3-87808-161-6
  6. en.wiktionary Appendix:Proto-Indo-European *wer- = *u̯er- (Schreibung in älteren dt. Werken)
  7. Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „εἴρω“.
  8. Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „ἐρῶ“.
  9. siehe Wikipedia-Artikel Labialisierter stimmhafter velarer Approximant
  10. siehe Wikipedia-Artikel Geschichte des lateinischen Alphabets