verabschieden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

verabschieden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verabschiede
du verabschiedest
er, sie, es verabschiedet
Präteritum ich verabschiedete
Konjunktiv II ich verabschiedete
Imperativ Singular verabschiede!
Plural verabschiedet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verabschiedet haben
Alle weiteren Formen: verabschieden (Konjugation)

Worttrennung:

ver·ab·schie·den, Präteritum: ver·ab·schie·de·te, Partizip II: ver·ab·schie·det

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈapˌʃiːdən], Präteritum: [fɛɐ̯ˈapˌʃiːdətə], Partizip II: [fɛɐ̯ˈapˌʃiːdət]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] sich von jemandem verabschieden: durch spezielle Handlungen gegenüber einer Person dieser deutlich machen, dass man sich von ihr entfernen wird
[2] ein Gesetz oder Ähnliches beschließen

Synonyme:

[2] beschließen

Gegenwörter:

[1] begrüßen
[2] ablehnen, aufheben

Beispiele:

[1] Ich verabschiede mich mit einer Umarmung von meiner Frau.
[1] übertragen: Nach längerer Zeit hatte er sich von seinen schlechten Gewohnheiten verabschiedet.
[2] Der Bundestag hat ein Gesetz verabschiedet, das die Benutzung eines Handys ohne Freisprecheinrichtung während des Autofahrens verbietet.
[2] „Am Donnerstagabend verabschiedete der Bundestag eine Novelle, die es Behörden ermöglicht, Verbraucher schneller über Fälle von Etikettenschwindel zu informieren.“[1]

Redewendungen:

[1] sich auf Französisch verabschieden/sich französisch verabschieden

Wortbildungen:

Verabschiedung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verabschieden
[1, 2] canoo.net „verabschieden
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonverabschieden
[1, 2] The Free Dictionary „verabschieden
[1, 2] Duden online „verabschieden

Quellen:

  1. Florian Diekmann: Pferdefleisch-Skandal: Koalition recycelt wirkungsloses Gesetz. In: Spiegel Online. 1. März 2013, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 1. März 2013).

Ähnliche Wörter:

verabreden, verabscheuen