ungeheuer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ungeheuer (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ungeheuer ungeheurer am ungeheuersten
Alle weiteren Formen: Flexion:ungeheuer
[1] eine ungeheuer große Menschenmenge

Worttrennung:

un·ge·heu·er, Komparativ: un·ge·heu·rer, Superlativ: am un·ge·heu·ers·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnɡəˌhɔɪ̯ɐ], Plural: [ʊnɡəˈhɔɪ̯ɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] sehr groß, sehr stark oder sehr intensiv
[2] unheimlich, nicht geheuer

Sinnverwandte Wörter:

[1] arg, auffallend, auffällig, aufs Äußerste, ausgesprochen, ausgesucht, ausnehmend, außergewöhnlich (groß), außerordentlich, äußerst, norddeutsch: bannig, beachtlich, bedeutend, beeindruckend, bemerkenswert, besonders, beträchtlich, bewundernswert, bitter, bitterlich, brennend, empfindlich (gestört), eminent, enorm, erbärmlich, erheblich, erstaunlich, exzeptionell, extrem, fabelhaft, gehörig, gewaltig, gewichtig, gigantisch, grandios, grenzenlos, hellauf (begeistert), hoffnungslos (verknallt, verliebt), in hohem Maße, höchst, immens, imposant, lächerlich, leidenschaftlich, maßlos, monumental, mächtig, märchenhaft, mörderisch, mordsmäßig, nennenswert, phänomenal, reichlich, rettungslos, riesig, schlimm, schrecklich, sensationell, spektakulär, signifikant, stark, stattlich, sündhaft, tief, total, tüchtig, unanständig, nicht unbeträchtlich, unbeschreiblich, unbändig, unendlich, unermesslich (reich), unerhört, unerträglich, ungeheuerlich, ungemein, ungewöhnlich, unmäßig, unsagbar, unsterblich (verliebt), unsäglich, unvergleichlich, unverschämt, unvorstellbar, unwahrscheinlich, unübersehbar, überaus, über die/alle Maßen, übermäßig, überwältigend, verblüffend, verteufelt, wesentlich, zutiefst
[1] umgangssprachlich: (jemanden) abgöttisch (lieben), brutal, fantastisch, höllisch, irre, irrsinnig, veraltet: kolossal, klasse, riesig, super, sagenhaft, tierisch, toll, unglaublich, verdammt, verflixt, verflucht, verrückt, voll, wahnsinnig,
[2] abscheulich, bestialisch, böse, bullig, ekelhaft, eklig, elend, empörend, entsetzlich, furchtbar, fürchterlich, gemein, gewaltig, grässlich, grauenhaft, grauenvoll, gräulich, grausam, grausig, höllisch, infam, infernalisch, niederträchtig, schändlich, schauderhaft, schauerlich, scheußlich, teuflisch, unaussprechlich, ungeheuerlich, widerlich

Gegenwörter:

[2] geheuer

Beispiele:

[1] Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt.[1]
[1] Wir sprechen hier über ungeheure Summen.
[1] Der nur eine knappe Viertelstunde dauernde Film ["Die Reise zum Mond" von 1902] macht auch heute noch ungeheuer viel Spaß.[2]
[1] Philippe Noiret spielt ungeheuer intensiv einen stillen Uhrmacher aus Lyon, dessen Leben aus den Fugen gerät.[3]
[1] Das Gericht sprach bei der Urteilsverkündung [zum OPEC-Prozess] von einer "ungeheuer beschwerlichen Sachaufklärung".[4]
[1] Adriana Altaras ist ein Multitalent: Schauspielerin, Regisseurin und Autorin, intelligent, schlagfertig und ungeheuer witzig.[5]
[2] Ihr wurde immer etwas ungeheuer, wenn sie den dunklen Typ in der Einfahrt gegenüber sah.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich ungeheuer anstrengen, etwas ungeheuer erschweren, jemandem ungeheuer imponieren / imponiert haben, etwas ungeheuer steigern, ungeheuer wachsen, auf jemanden ungeheuer wirken
[1] ungeheurer Andrang, eine ungeheure Anstrengung, ein ungeheures Aufsehen (erregen), einen ungeheuren Aufwand (treiben), ungeheure Ausmaße (haben), ein ungeheurer Bedarf, ungeheure Datenmengen, ein ungeheurer Druck, eine ungeheure Dynamik, eine ungeheure Energie, eine ungeheure Faszination (ausüben), ungeheurer Fleiß, eine ungeheure Fülle, eine ungeheure Intensität, eine ungeheure Macht (ausüben, haben), eine ungeheure Masse (haben), ungeheure Mengen, eine ungeheure Nachfrage, eine ungeheure Popularität (genießen), ein ungeheures Potential (haben), ungeheure Produktivität, eine ungeheure Provokation (darstellen), ein ungeheurer Reichtum, ungeheure Schwierigkeiten (machen), eine ungeheure Spannung, eine ungeheuren Spaß machen, ungeheure Summen, MilitärWirtschaft: ungeheure Verluste, ungeheure Verschwendung, eine ungeheure Vielfalt, eine ungeheure Weite, eine ungeheure Wirkung (haben), eine ungeheure Wucht
[1] ungeheuer aufwendig, ungeheuer belesen, ungeheuer breit, ungeheuer dicht, ungeheuer dynamisch, ungeheuer ehrgeizig, ungeheuer einflußreich, ungeheuer fett, ungeheuer fleißig, ungeheuer intensiv, ungeheuer komplex, ungeheuer kostspielig, ungeheuer kraftvoll, ungeheuer kreativ, ungeheuer motiviert, ungeheuer populär, ungeheuer produktiv, ungeheuer präzise, ungeheuer reich, ungeheuer reizvoll, ungeheuer schwierig, ungeheuer spannend, ungeheuer sympathisch, ungeheuer vielfältig, ungeheuer vielschichtig, ungeheuer vital

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ungeheuer
[1, 2] Duden online „ungeheuer
[1, 2] canoo.net „ungeheuer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonungeheuer

Quellen:

  1. Wikisource-Quellentext „Die Verwandlung (Franz Kafka)
  2. Jochen Kürten: DVD-Tipps - Das Kino machte es vor: Eine Reise zum Mond. Er gilt als Erfinder des phantastischen Kinos und des Filmtricks - der Franzose Georges Méliès. Sein legendärer Film "Die Reise zum Mond" wurde restauriert und ist nun auch auf DVD erhältlich. In: Deutsche Welle. 3. September 2012 (URL, abgerufen am 17. Mai 2015).
  3. Film - Klassiker des französischen Kinos auf DVD. Unsere Nachbarn dürfen sich mit Fug und Recht "Grande Nation" nennen - zumindest was das Kino betrifft. Besonders fruchtbar und spannungsreich waren die 1960er und 70er Jahre. Auch abseits der "Nouvelle Vague".. In: Deutsche Welle. 29. November 2010 (URL, abgerufen am 7. März 2015).
  4. Terrorismus - Freispruch im OPEC-Prozess. Die Angeklagte und auch die Zeugen sind hoch betagt, denn das Verbrechen liegt fast 40 Jahre zurück. So wurde der Prozess um den Wiener OPEC-Anschlag zur Zeitreise in die 70er Jahre, die nicht mehr alles klären konnte.. In: Deutsche Welle. 12. November 2013 (URL, abgerufen am 17. Mai 2015).
  5. Sabine Peschel: Literatur - "Es ist nicht leicht, 'Doitscha' zu sein". Eine jüdische Mutter packt aus: Adriana Altaras erzählt in ihrem neuen Roman von den Turbulenzen in einer deutsch-jüdischen Familie, von tragikomischen Identitäts- und Religionskonflikten.. In: Deutsche Welle. 20. März 2015 (URL, abgerufen am 17. Mai 2015).