taugen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

taugen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich tauge
du taugst
er, sie, es taugt
Präteritum ich taugte
Konjunktiv II ich taugte
Imperativ Singular tauge!
Plural taugt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getaugt haben
Alle weiteren Formen: taugen (Konjugation)

Worttrennung:

tau·gen, Präteritum: (ich) taug·te, Partizip II: ge·taugt

Aussprache:

IPA: [ˈtaʊ̯ɡn̩], Präteritum: [ˈtaʊ̯ktə], Partizip II: [ɡəˈtaʊ̯kt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -aʊ̯ɡn̩

Bedeutungen:

[1] intransitiv, für/zu etwas taugen: zu etwas nützlich/brauchbar sein
[2] intransitiv, süddeutsch, österreichisch: jemandem gefallen
[3] intransitiv, nicht taugen: nichts leisten, unbrauchbar sein

Herkunft:

mittelhochdeutsch „tougen“; um „taugen“ ordnen sich Wortbildungen, die im Zusammenhang mit tüchtig und Tugend stehen

Beispiele:

[1] Er taugt nicht zu dieser Arbeit/für diese Arbeit. (= Man kann ihn nicht für diese Arbeit gebrauchen)
[1] „Niemand taugt ohne Freude.“[1]
[1] Harte Worte taugen hier nicht (= bringen hier nichts).
[2]
[3] Gewalt taugt wenig, um Konflikte zu lösen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 3] viel, wenig, etwas, nichts taugen

Wortbildungen:

[1] tauglich, Tauglichkeit, Taugenichts, tüchtig, Tugend

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „taugen
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „taugen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „taugen
[1] canoo.net „taugen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikontaugen
[1] The Free Dictionary „taugen
[1] Duden online „taugen
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Walther von der Vogelweide

Ähnliche Wörter:

tauchen