socken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

socken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich socke
du sockst
er, sie, es sockt
Präteritum ich sockte
Konjunktiv II ich sockte
Imperativ Singular socke!
Plural sockt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gesockt sein
Alle weiteren Formen: socken (Konjugation)

Worttrennung:

neue Rechtschreibung: so·cken, Präteritum: sock·te, Partizip II: ge·sockt
alte Rechtschreibung: sok·ken, Präteritum: sock·te, Partizip II: ge·sockt

Aussprache:

IPA: [], Präteritum: [], Partizip II: []
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ɔkn̩

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, scherzhaft: gehen
[2] umgangssprachlich, salopp: eilig laufen, rennen

Herkunft:

Das Verb socken ist vermutlich aus einer Verkürzung der Wendung sich auf die Socken machen entstanden.[1][2]

Synonyme:

[1] gehen
[2] eilen, rennen

Beispiele:

[1] Michaela ist stundenlang durch die Innenstadt gesockt und hat sich die Auslagen in den Schaufenstern angesehen.
[2] Ich schätze, ich muss mal kurz zu Björn socken und den Gaskocher holen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. 9. Auflage. Wissen-Media-Verlag, Gütersloh/München 2011, ISBN 978-3-577-07595-4, „socken“, Seite 1367 f.
[1] wissen.de – Wörterbuch „socken
[2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „socken
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „socken
[*] canoo.net „socken

Quellen:

  1. Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. 9. Auflage. Wissen-Media-Verlag, Gütersloh/München 2011, ISBN 978-3-577-07595-4, „socken“, Seite 1368
  2. wissen.de – Wörterbuch „socken


socken (Schwedisch)[Bearbeiten]

Substantiv u[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ socken socknen socknar socknarna
Genitiv sockens socknens socknars socknarnas

Worttrennung:

socken, Plural: sock·nar

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] veraltend: unterste schwedische Verwaltungseinheit; Gemeinde
[2] veraltend: geografischer Einzugsbereich einer schwedischen Kirchengemeinde; Kirchspiel

Beispiele:

[1] Här i socknen pratar folk dialekt.
Hier in der Gemeinde sprechen die Leute einen Dialekt.
[2] Sockenkyrkan Gillberga kyrka ligger i socknen.
Die Gemeindekirche Gillbergas Kirche liegt im Kirchspiel.
[2] I en räkenskapsbok från 1848 läser vi att ett mansdagsverke i socknen betalades med 24 skilling banco, medan kvinnorna fick halva summan.[1]
In einem Rechenschaftsbuch von 1848 lesen wir, dass ein Tagewerk eines Mannes im Kirchenspiel mit 24 Schilling in Münzen bezahlt wurde, während Frauen die halbe Summe bekamen.

Wortbildungen:

sockenbladet, sockenbudstyg, sockenkyrka, sockennamn

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Schwedischer Wikipedia-Artikel „socken
[1, 2] Svenska Akademiens Ordbok „socken
[2] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (Netzausgabe), Seite 876

Quellen:

  1. Nya Wermlands Tidningen, 2014-07-19, sida 21