schwätzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

schwätzen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schwätze
du schwätzt
er, sie, es schwätzt
Präteritum ich schwätzte
Konjunktiv II ich schwätzte
Imperativ Singular schwätz(e)!
Plural schwätzt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschwätzt haben
Alle weiteren Formen: schwätzen (Konjugation)

Worttrennung:

schwät·zen, Präteritum: schwätz·te, Partizip II: ge·schwätzt

Aussprache:

IPA: [ˈʃvɛʦn̩], Präteritum: [ˈʃvɛʦtə], Partizip II: [ɡəˈʃvɛʦt]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɛʦn̩

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, landschaftlich (alemannisch), abwertend: unkontrolliert, ungefragt oder unsachgemäß reden oder sprechen
[2] umgangssprachlich, landschaftlich (alemannisch): sich lebhaft (über eher unwichtige Themen) unterhalten
[3] von Schülern, während des Unterrichts: unerwünschte Gespräche miteinander führen
[4] schwäbisch, alemannisch: allgemein reden, sprechen

Herkunft:

dialektal zu schwatzen

Synonyme:

[1] plappern, dummes Zeug reden
[2] plaudern
[3] flüstern, umgangssprachlich: tuscheln

Beispiele:

[1] „Schwätz nicht so viel dummes Zeug!“
[2] Wann hast Du denn Zeit, um mal wieder eine Runde zu schwätzen?
[3] „Im Unterricht nicht Karten spielen, schwätzen, Kaugummi kauen.“
[4] Seit ich schwätzen kann, schwätze ich Schwäbisch.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] über etwas schwätzen

Wortbildungen:

Geschwätz, Schwätzer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3] Wikipedia-Artikel „schwätzen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schwätzen
[1] canoo.net „schwätzen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonschwätzen
[2, 3] The Free Dictionary „schwätzen
[4] Hermann Fischer, Wilhelm Pfleiderer: Schwäbisches Wörterbuch. In 6 Bänden. Laupp, Tübingen 1904–1936, DNB 560474512: „schwätzen“, Band 5, Seite 1251

Ähnliche Wörter:

schwärzen, schwitzen, schwänzen