schlank

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

schlank (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
schlank schlanker am schlanksten
Alle weiteren Formen: schlank (Deklination)

Worttrennung:

schlank, Komparativ: schlan·ker, Superlativ: am schlanks·ten

Aussprache:

IPA: [ʃlaŋk], Komparativ: [ˈʃlaŋkɐ], Superlativ: [ˈʃlaŋkstn̩]
Hörbeispiele: —
Reime: -aŋk

Bedeutungen:

[1] in der Form schmal, nicht breit

Herkunft:

Das Wort geht über mittelhochdeutsch slanc auf das germanische Wort slenk–a– in der Bedeutung „sich krümmen, winden“ zurück, deshalb steht es in der Ausgangsbedeutung „biegsam“; niederländisch slinken → nlschrumpfen, dünner werden“ deutet auf die Bedeutungsentwicklung von „biegsam“ zu „dünn, mager“ hin. [1]

Unterbegriffe:

[1] gertenschlank, superschlank, überschlank, vollschlank

Beispiele:

[1] Seit meiner Diät bin ich wieder so schlank wie früher.
[1] Die Firma braucht eine schlankere Verwaltung.
[1] „Konzernchef Joe Kaeser will Siemens schlanker und effizienter machen – auf Kosten Tausender Arbeitnehmer."[2]

Redewendungen:

Jeder Gang macht schlank
rank und schlank

Wortbildungen:

Schlankheit, Schlankmacher, Verschlankung
schlankweg, schlankwüchsig, verschlankt
schlank machen, verschlanken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schlank
[1] canoo.net „schlank
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonschlank
[1] The Free Dictionary „schlank
[1] Duden online „schlank
[1] wissen.de – Wörterbuch „schlank
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „schlank“ auf wissen.de
[*] Wahrig Herkunftswörterbuch „schlank“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „schlank

Quellen:

  1. Wahrig Herkunftswörterbuch „schlank“ auf wissen.de
  2. Kaeser baut Konzern um - Siemens will 11.600 Stellen streichen. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 31. Mai 2014).

Ähnliche Wörter:

blank, Schrank