schal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

schal (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv, Adverb[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
schal schaler am schalsten
Alle weiteren Formen: schal (Deklination)

Worttrennung:

schal, Komparativ: scha·ler, Superlativ: am schals·ten

Aussprache:

IPA: [ʃaːl], Komparativ: [ˈʃaːlɐ], Superlativ: [ˈʃaːlstən], [ˈʃaːlstn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] nicht frisch, ohne Geschmack
[2] ohne Geist

Herkunft:

mittelniederdeutsch „schal“ „ohne Geschmack“[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] abgestanden, fade, geschmacklos
[2] abgeschmackt, einfallslos, geistlos

Gegenwörter:

[1] wohlschmeckend
[2] geistvoll

Oberbegriffe:

[1] unangenehm

Beispiele:

[1] Der Wein ist leider schon ganz schal geworden.
[1] „Ich muss ihn darüber belehren, dass es in Deutschland schlechtes Wetter gibt, wenn man nicht austrinkt, und dass es sogar angezeigt sei, das Glas zügig zu leeren, damit das Bier nicht schal wird.“[2]
[2] Alles, was er sagte, klang mir doch ziemlich schal.

Wortbildungen:

Schalheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schal
[1] canoo.net „schal
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonschal

Quellen:

  1. Duden. Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/ Leipzig/ Wien/ Zürich 2001. ISBN 3-411-04073-4
  2. Jan Weiler: Antonio im Wunderland. Rowohlt, Reinbek 2006, S. 118f. ISBN 978-3-499-24263-2.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schall, schall
Anagramme: Clash, Lachs, lasch