süßlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

süßlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
süßlich süßlicher am süßlichsten
Alle weiteren Formen: süßlich (Deklination)

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: süsslich

Worttrennung:

süß·lich, Komparativ: süß·li·cher, Superlativ: am süß·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈzyːslɪç], Komparativ: [ˈzyːslɪçɐ], Superlativ: [ˈzyːslɪçstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] geschmacklich (angenehm) dezent süß
[2] mit einem unangenehmen, leicht süßen Geruch oder Beigeschmack
[3] übertrieben freundlich, heuchlerisch liebenswürdig

Herkunft:

abgeleitet vom Adjektiv süß mit dem Suffix -lich

Gegenwörter:

[1] säuerlich, herb

Oberbegriffe:

[1] süß

Beispiele:

[1] Diese Apfelsorte schmeckt süßlich und erinnert geschmacklich etwas an Birnen.
[2] Über der Stadt liegt der widerlich süßliche Geruch von verfaulendem Fleisch.
[3] Er setzte ein süßliches Lächeln auf.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „süßlich
[1–3] Duden online „süßlich
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „süßlich
[*] canoo.net „süßlich
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonsüßlich
[1–3] The Free Dictionary „süßlich