rundlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

rundlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
rundlich rundlicher am rundlichsten
Alle weiteren Formen: rundlich (Deklination)

Worttrennung:

rund·lich, Komparativ: rund·li·cher, Superlativ: am rund·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʀʊntlɪç], Komparativ: [ˈʀʊntlɪçɐ], Superlativ: [ˈʀʊntlɪçstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] nahezu rund; von runden Formen geprägt
[2] ein wenig dick

Herkunft:

Synonyme:

[1] abgerundet
[2] füllig, mollig, pummelig, untersetzt

Gegenwörter:

[1] eben, eckig, flach, plan, scharfkantig
[2] mager, schlank, unterernährt

Oberbegriffe:

[2] dick, adipös

Beispiele:

[1] Im Kinderzimmer sind alle Kanten rundlich.
[2] Eine rundliche Frau begrüßte uns auf dem Fischmarkt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein rundliches Gesicht; rundliche Buchstaben, Kanten, Kieselsteine, Tischkanten, Vertiefungen
[2] ein rundlicher Junge, Mann; ein rundliches Kind, Mädchen; eine rundliche Blondine, Frau

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „rundlich
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rundlich
[2] canoo.net „rundlich
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonrundlich
[1, 2] The Free Dictionary „rundlich

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 1149
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1420

Ähnliche Wörter:

runzlig