rationale Zahl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

rationale Zahl (Deutsch)[Bearbeiten]

Wortverbindung, f[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ rationale Zahl rationale Zahlen
Genitiv rationaler Zahl rationaler Zahlen
Dativ rationaler Zahl rationalen Zahlen
Akkusativ rationale Zahl rationale Zahlen
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die rationale Zahl die rationalen Zahlen
Genitiv der rationalen Zahl der rationalen Zahlen
Dativ der rationalen Zahl den rationalen Zahlen
Akkusativ die rationale Zahl die rationalen Zahlen
gemischte Deklination (mit Pronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine rationale Zahl keine rationalen Zahlen
Genitiv einer rationalen Zahl keiner rationalen Zahl
Dativ einer rationalen Zahl keinen rationalen Zahlen
Akkusativ eine rationale Zahl keine rationalen Zahlen

Worttrennung:

ra·ti·o·na·le Zahl, Plural: ra·ti·o·na·le Zah·len

Aussprache:

IPA: [ʀaʦi̯oˈnaːlə ˈʦaːl], Plural: [ʀaʦi̯oˈnaːlə ˈʦaːlən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Mathematik: eine Zahl, die als ein Quotient a \over b dargestellt werden kann, wobei a und b ganze Zahlen sind und b ungleich 0 ist.
[2] Mathematik, nur Plural: die Menge der rationalen Zahlen[1]

Symbole:

[2] ℚ

Herkunft:

Verbindung aus Zahl und dem Adjektiv „rational“, von lateinisch „rationalis“, „berechenbar“[1]

Gegenwörter:

[1] irrationale Zahl

Oberbegriffe:

[1] reelle Zahl, Zahl
[2] Körper

Unterbegriffe:

[1] Bruchzahl, ganze Zahl

Beispiele:

[1] Die Zahlen 2; -3,5; -17 und ¾ sind rationale Zahlen.
[1] Die Wurzel aus 2 ist keine rationale Zahl.
[2] Die rationalen Zahlen sind abzählbar.
[2] Die Funktion f ist auf den rationalen Zahlen stetig.

Wortbildungen:

[1] irrationale Zahl

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Rationale Zahl

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4, „Ratio“, Seite 653.

Ähnliche Wörter:

irrationale Zahl