prekär

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

prekär (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
prekär prekärer am prekärsten
Alle weiteren Formen: prekär (Deklination)

Worttrennung:

pre·kär, Komparativ: pre·kä·rer, Superlativ: am pre·kärs·ten

Aussprache:

IPA: [pʀeˈkɛːɐ̯], Komparativ: [pʀeˈkɛːʀɐ], Superlativ: [pʀeˈkɛːɐ̯stn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild prekär (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] widerruflich, unsicher
[2] heikel, schwierig, problematisch

Herkunft:

aus französisch précaire → frwiderruflich, unsicher“, dies aus lateinisch precarius → la „unsicher, unbeständig“, abgeleitet von precari → la, „bitten“[1]

Synonyme:

[1] labil, unsicher, ungenau, ungewiss, widerruflich
[2] heikel, schwierig, diffizil, zugespitzt, misslich, kritisch, peinlich, problematisch, unangenehm

Gegenwörter:

[1] gewiss, sicher
[2] friktionsfrei, unproblematisch

Oberbegriffe:

[1] schwierig

Beispiele:

[1] Das Beschäftigungsverhältnis als Leiharbeiter ist prekär.
[1] „Und zwar prekär nicht im Sinne von niedrigem Einkommen, sondern als Ausdruck von Unsicherheit. Das Prekäre an dieser Generation ist, dass die Lebensverhältnisse instabil sind und sich jederzeit ändern können.“[2]
[2] Die Situation ist prekär.
[2] Am Dienstag ließ sich Ametsreiter vor Journalisten bestätigen: Die prekäre Situation des Festnetzes sei „zu einem relevanten Teil regulierungsbedingt“, nicht marktbedingt, sagte Karl-Heinz Neumann, Chef des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).[3]
[2] „Die praktische Folge der Herabstufung liegt darin, dass Kredite an die USA künftig nur noch zu höheren Zinsen vergeben werden - was die prekäre Finanzlage der Supermacht weiter verschleiert.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] prekärer Friede, Waffenstillstand, prekäres Arbeitsverhältnis, Beschäftigungsverhältnis
[2] prekäre (finanzielle, wirtschaftliche) Lage, Situation

Wortbildungen:

[1] Prekariat, Prekarie, Prekarium

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „prekär
[2] canoo.net „prekär
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonprekär
[2] The Free Dictionary „prekär
[1, 2] Duden online „prekär

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1314, Eintrag „prekär“
  2. Philipp Oehmke, Mathieu von Rohr, Sandra Schulz: Die Krisenprofis. In: Der Spiegel. Nummer 25, 2009, ISSN 0038-7452, Seite 48-59, Zitat Seite 50..
  3. APA: Telekommunikation: Festnetz kämpft ums Überleben. Deutscher Experte kritisiert Österreichs Regulierungsbehörde. In: DiePresse.com. 20. Oktober 2009 (URL, abgerufen am 22. November 2011).
  4. Gernot Heller, Andreas Franke: Neue Krise trifft die Vereinigten Staaten. In: Eichsfelder Tageblatt. Nummer 183, 8. August 2011, Seite 1.