poeta

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

poeta (Italienisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
il poeta i poeti

Worttrennung:

po·e·ta, Plural: po·e·ti

Aussprache:

IPA: [pɔˈɛːta], Plural: [pɔˈɛːti]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] der Dichter, der Poet
[2] übertragen: der Schwärmer, der Träumer

Weibliche Wortformen:

[1] poetessa

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „poeta
[1, 2] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „poeta
[1, 2] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „poeta

poēta (Lateinisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ poēta poētae
Genitiv poētae poētārum
Dativ poētae poētīs
Akkusativ poētam poētās
Vokativ poēta poētae
Ablativ poētā poētīs

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild poeta (klassisches Latein) (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Person, die etwas erschafft: Verfertiger, Schöpfer, Erfinder
[2] Literatur: Dichter, Poet

Herkunft:

Entlehnung aus dem gleichbedeutendem altgriechischen ποιητής (poiētēs) → grc[1][2]

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „poeta“ (Zeno.org)
[2] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. 1994 f. Auflage. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1

Quellen:

  1. vergleiche Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „poeta“ (Zeno.org)
  2. vergleiche Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. 1994 f. Auflage. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1

poeta (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ poeta poeci
Genitiv poety poetów
Dativ poecie poetom
Akkusativ poetę poetów
Instrumental poetą poetami
Lokativ poecie poetach
Vokativ poeto poeci

Worttrennung:

po·e·ta, Plural: po·e·ci

Aussprache:

IPA: [pɔˈɛta], Plural: [pɔˈɛʨi]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Literatur: Dichter, Poet
[2] veraltet, übertragen: Träumer, Schwärmer

Herkunft:

Entlehnung aus dem lateinischen poeta → la[1]

Weibliche Wortformen:

[1] poetka

Synonyme:

[1] rymopis
[1] abwertend: poecina, wierszopis, wierszorób
[2] marzyciel

Sinnverwandte Wörter:

[1] lirnik, liryk

Gegenwörter:

[1] prozaik

Oberbegriffe:

[1] autor, twórca

Unterbegriffe:

[1] akmeista, bajronista, balladzista (balladysta), bard, fraszkopis, homeryda, imagista, imażynista, kultysta, minezinger, minstrel, parnaista, pieśniarz, skald, skamandryta, trubadur, truwer, wagant

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „poeta
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „poeta
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „poeta
[1] Słownik Wyrazów Obcych – PWN: „poeta
[1, 2] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „poeta
[1, 2] Witold Doroszewski: Słownik języka polskiego. Band 1–11, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 1997, ISBN 83-01-12321-4 (elektronischer Reprint; Erstdruck 1958–1969) „“
[1, 2] Jan Karłowicz, Adam Kryński, Władysław Niedźwiedzki: Słownik języka polskiego. Band 4 P–Prożyszcze, Warszawa 1908 (Digitalisat), Seite 451.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „poeta

Quellen:

  1. Słownik Wyrazów Obcych – PWN: „poeta

Ähnliche Wörter:

poema, poena