pekuniär

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

pekuniär (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
pekuniär
Alle weiteren Formen: pekuniär (Deklination)

Worttrennung:

pe·ku·ni·är, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [pekuˈnɪ̯ɛːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild pekuniär (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] auf Geld bezogen (geldlich, finanziell)

Herkunft:

Ende des 18. Jahrhunderts von französisch pécuniaire → fr entlehnt, das auf lateinisch pecuniārius → la zurückgeht, dies zu lateinisch pecūnia → laGeld[1]

Synonyme:

[1] geldlich, finanziell, monetär

Beispiele:

[1] Er lebt in guten/schlechten pekuniären Verhältnissen.
[1] Seine pekuniäre Lage ist gut.
[1] „Was die beiden Jungunternehmer zu körperlicher Eigeninitiative zwang, denn eine professionelle Beseitigung der verkeimten Hinterlassenschaft hätte zu solch immensen zusätzlichen pekuniären Belastungen geführt, dass sich ihr Finanzierungsplan über Nacht in ein Horoskop verwandelt hätte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „pekuniär
[1] canoo.net „pekuniär
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonpekuniär

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „pekuniär“
  2. Matthias Kaiser: Der Eichsfeld Report. Art de Cuisine, Erfurt 2009, ISBN 978-3-9811537-3-6, Seite 127f.