passabel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

passabel (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
passabel passabler am passabelsten
Alle weiteren Formen: passabel (Deklination)

Worttrennung:

pas·sa·bel, Komparativ: pas·sa·b·ler, Superlativ: am pas·sa·bels·ten (alte Rechtschreibung: am pas·sa·bel·sten)

Aussprache:

IPA: [paˈsaːbl̩], Komparativ: [paˈsaːblɐ], Superlativ: [am paˈsaːbl̩stn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -aːbl̩

Bedeutungen:

[1] akzeptabel, annehmbar

Abkürzungen:

[1] pass.

Herkunft:

aus dem gleichbedeutenden französischen passable → fr eigentlich ‚gangbar‘, zu dem Verb passer → fr; vergleiche passieren[1]

Synonyme:

[1] akzeptabel, annehmbar, hinnehmbar

Beispiele:

[1] Der Verdienst bei seiner neuen Arbeit ist ganz passabel.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „passabel
[1] Duden online „passabel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonpassabel
[1] The Free Dictionary „passabel
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „passabel“ auf wissen.de
[*] canoo.net „passabel

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0