orka

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

orka (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular
Unbestimmt Bestimmt
Nominativ orka orkan
Akkusativ orku orkuna
Dativ orkuni
Genitiv orkunnar

Worttrennung:

untrennbar

Aussprache:

IPA: [ˈɔɹka]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Kraft, Stärke
[2] Physik: Energie

Herkunft:

Das färöische Substantiv stammt, wie seine isländische Entsprechung, vom altnordischen orka „Arbeit, Vermögen“ und gehört zur Wortfamilie um verk „Werk“, vgl. englisch work. Es ist die Substantivierung des Verbs orka, zur weiteren Etymologie siehe unten beim Eintrag zum Verb.

Faux amis

Der starke Sturm Orkan (dänisch orkan, englisch hurricane) heißt auf Färöisch ódn. Färöisch orkan [ˈɔɹkan] ist also immer „die Stärke, Kraft, Energie“. Eine Verwandtschaft zur o.g. Wortfamilie besteht nicht.
Der Schwertwal oder Orca (Orcinus Orca) ist zwar ein kraftvolles Tier, aber auch hier besteht keine Wortverwandschaft. Auf Färöisch heißt der Wal bóghvítuhvalur, rovhvalur, mastrarhvalur, mastrarfiskur, æøðuhvalur oder steyrhvalur.

Synonyme:

[1] máttur, styrki, megi, kraft
[2] energi (als Fremdwort ungebräuchlich)

Oberbegriffe:

[2] alisfrøði (Physik)

Unterbegriffe:

[1] z.B. arbeiðsorka (Arbeitskraft), keyporka (Kaufkraft)
[2] z.B. alduorka (Wellenenergie), kjarnorka (Kernegergie), røringarorka (Bewegungsenergie), sólorka (Sonnenenergie), vatnorka (Wasserkraft), vindorka (Windenergie)

Beispiele:

[1] leggja alla sína orku í (oder á) e-t
seine ganze Kraft in etwas stecken, auf etwas konzentrieren.
[2] orka og umhvørji
Energie und Umwelt
[2] orka 245 KJ (59 kal.)
(Inhaltsangabe bei Lebensmitteln)
[2] norðurlendsk verkætlan, sum skal eggja til nýtslu av varandi orku á smáplássum, kannar møguleikarnar fyri, at Nólsoyggin fær allan sín orkutørv frá varandi orku
das Projekt der Nordischen Länder, das zur Nutzung von erneuerbaren Energien in kleinen Orten anspornen soll, erforscht die Möglichkeiten dafür, dass (die Insel) Nólsoy ihren gesamten Energiebedarf mit erneuerbaren Energien decken kann

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] varandi orka - erneuerbare Energie(n)

Wortbildungen:

[1] orkugevi (Kraftspender), orkulítil (kraftlos), orkumikil (stark, kräftig)
[1, 2] orkufrekur (kraftraubend, energieaufwändig)
[2] orkugerð (Energiegewinnung), orkukelda (Energiequelle), orkuloysing (Freisetzung von Energie), orkumál (Energieangelegenheit), orkumálaráð (Energieministerium), orkumálaráðharri (Energieminister), orkunýtslu (Energieverbrauch), orkupolitikkur (Energiepolitik), orkutøkni (Energietechnik), orkutørvur (Energiebedarf), orkuverk (Kraftwerk)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Føroysk orðabók: „orka

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform Aussprache
Präsens
eg orki [ˈɔɻʧɪ]
orkar [ˈɔɹkaɹ]
hann, hon, tað orkar [ˈɔrkaɹ]
vit
tit
teir, tær, tey
tygum
orka [ˈɔɹka]
Imperfekt
eg orkaði [ˈɔɹkajɪ]
orkaði [ˈɔɹkajɪ]
hann, hon, tað orkaði [ˈɔɹkajɪ]
vit
tit
teir, tær, tey
tygum
orkaðu [ˈɔɹkavʊ]
Imperativ Sg,   orka! [ˈɔɹka]
Imperativ Pl.   orkið! [ˈɔɻʧɪ]
Partizip Präsens   orkandi [ˈɔɹkandɪ]
Partizip Perfekt   orkaður
Supinum   orkað [ˈɔɹka]

Aussprache:

IPA: [ˈɔɹka]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] können, vermögen, bewältigen
[2] ertragen, aushalten, verkraften, mögen

Herkunft:

Das Verb stammt aus dem altnordischen orka „arbeiten, vermögen“ und gehört zur Wortfamilie um verk „Werk“. Es ist mit deutsch „wirken“ urverwandt: germ. *wurkæn „wirken, tun, machen“; idg. *uere- , *eree- „wirken, tun“.

Synonyme:

[1] megna, kunna, fáa
[2] torga, tola

Beispiele:

[1] hann orkar ikki at eta upp
er kann nicht aufessen
[1] hann orkar ikki at tiga við tí longur
er kann nicht länger darüber schweigen
[1] ikki orka meira
„nicht mehr können“ (satt sein)
[1] hann róði alt tað, hann orkaði
er ruderte all das, was er vermochte
[1] eg orki ikki at síggja teg
ich kann dich nicht sehen; ich vermag es nicht, dich zu sehen

oder:

[2] eg orki ikki at síggja teg
ich kann dich nicht sehen; ich ertrage es nicht, dich zu sehen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Føroysk orðabók: „orka