munizipal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

munizipal (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
munizipal
Alle weiteren Formen: munizipal (Deklination)

Worttrennung:

mu·ni·zi·pal, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [muniʦiˈpaːl]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] einer Stadt zugehörig, städtisch

Herkunft:

von lateinisch municipalis → la „zu einem Munizipium gehörig“[1]

Synonyme:

[1] städtisch

Sinnverwandte Wörter:

[1] kommunal

Gegenwörter:

[1] ländlich

Beispiele:

[1] „Im Zuge der munizipalen Verwaltungsreform in Russland wurde mit Gesetz vom 1. Juni 2009 die drei Kilometer östlich gelegene Siedlung Uschakowo (Ströpken) […] in die Stadt Osjorsk eingemeindet.“[2]
[1] „Bewährt hatte sich durch zahlreiche persönliche Beziehungen zwischen der vermischten und den munizipalen Aristokratien Italiens eng geknüpfte Band der Wehrgenossenschaft, die Hannibal trotz vielerlei Bemühungen und einiger Teilerfolge nicht zu sprengen vermochte.“[3]

Wortbildungen:

munizipalisieren, Munizipalität, Munizipium
Munizipalbeamter, Munizipalbehörde, Munizipalrecht, Munizipalstadt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „munizipal
[*] canoo.net „munizipal
[1] Duden online „munizipal

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „minizipal“
  2. Wikipedia-Artikel „Osjorsk (Kaliningrad)
  3. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 44.