mandatum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

mandātum (Lateinisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ mandātum mandāta
Genitiv mandātī mandātōrum
Dativ mandātō mandātīs
Akkusativ mandātum mandāta
Vokativ mandātum mandāta
Ablativ mandātō mandātīs

Worttrennung:

man·dā·tum, Genitiv: man·dā·tī

Bedeutungen:

[1] der Auftrag, Geschäftsauftrag, Verhaltungsbefehl, Befehl, die Weisung

Anmerkung:

Ein mandatum ergeht an eine Person, durch die man sich vertreten lässt, und zwar nur zu einer mündlichen Bestellung; von einem negotium (»Auftrag«) spricht man hingegen, wenn etwas zu tun ist.[1]

Herkunft:

Substantivierung des Verbs mandāre → la

Beispiele:

[1]

Entlehnungen:

deutsch: Mandat, französisch: mandat, englisch: mandate

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „mandatum“ (Zeno.org)
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „mandatum

Quellen:

  1. Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „mandatum“ (Zeno.org)