mál

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

mál (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ mál málið mál málini
Akkusativ
Dativ máli málinum málum málunum
Genitiv máls málsins mála málanna

Worttrennung:

mál

Aussprache:

IPA: [ˈmɔal]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Sprache, die Fähigkeit des Menschen zu sprechen
[2] eine bestimmte Sprache, Muttersprache, Einzelsprache
[3] die menschliche Stimme
[4] Gespräch, (klärende) Aussprache, Vortrag, Rede
[5] Sache, Angelegenheit, Frage (z.B. in der Justiz, Verwaltung und Politik)

Synonyme:

[2] tungumál, tunga
[3] rødd, reist
[4] samtala, tala, samrøða, tos, tal
[5] viðurkifti, søk, spurningur, málevni

Unterbegriffe:

[2] bygdarmál (Dialekt, „Dorfsprache“), heimsmál (Weltsprache)
[5] fíggjarmál (Finanzen), løgtingsmál (Angelegenheit des Løgtings), mentamál (Kulturangelegenheit), stríðsmál (Streitgegenstand)

Beispiele:

[1] missa málið
die Sprache verlieren
[1] vera tungur fyri málinum
Schwierigkeiten beim Sprechen haben
[1] fáa málið aftur fyri seg
die Sprache wieder gewinnen, wieder erlernen
[2] bókmentir og mál
Literatur und Sprache
[2] føroyskt mál
die färöische Sprache
[2] í dag eru fýra mál at læra í fólkaskúlanum: føroyskt, danskt, enskt og týskt
heutzutage werden vier Sprachen an der Volksschule gelehrt: Färöisch, Dänisch, Englisch und Deutsch
[2] fara av málinum
eine Sprache verlernt haben, nicht länger beherrschen
[3] fara av málinum
heiser werden
[4] bera nakað upp á mál(i) við ein
etwas jemandem gegenüber zum Gespräch bringen
[4] hava á máli
etwas sagen wollen, auf dem Herzen haben
[4] tað verður ofta havt á máli
das wurde schon oft angesprochen
[4] teim var ymist á máli um hetta
sie waren darüber weiterhin uneins
[4] taka til máls
das Wort ergreifen
[5] málið varð uppklárað eftir nærri kanningar
die Sache wurde nach näheren Untersuchungen aufgeklärt

Wortbildungen:

[2] z.B.: málbrúk (Sprachgebrauch), málfrøði (Sprachwissenschaft, Philologie), málgranskari (Sprachforscher), málkyn (Genus), málljóð (Phonem), málmerki (Sprachmerkmal), málnevnd (Sprachrat), málnæmi (Sprachbegabung), málpolitikkur (Sprachpolitik), málstrev (Sprachenstreit), málsøga (Sprachgeschichte), málvísindi (Linguistik), málætt (Sprachfamilie), máløki (Sprachgebiet)
[4] z.B.: málsmaður (Redner, Rhetoriker)
[5] z.B.: málsøki (Ressort)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Färöischer Wikipedia-Artikel „Mál
[1-5] Føroysk orðabók: „mál

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ mál málið mál málini
Akkusativ
Dativ máli málinum málum málunum
Genitiv máls málsins mála málanna

Worttrennung:

mál

Aussprache:

IPA: [ˈmɔal]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Maß, Maßeinheit
[2] Sport: Tor, Ziel
[3] Ziel, Zweck

Synonyme:

[3] endamál

Beispiele:

[1]
[2] Mál!
Tor!
[2] Klæmint skoraði tvey mál.
Klemens schoss zwei Tore.

Wortbildungen:

[2] málkast (Torwurf im Handball), mállinja (Torlinie), málmaður (Tormann), málmøguleiki (Tormöglichkeit), málskorari (Torschütze), málstong (Torpfosten), málteigur (Torraum), málverji (Torwart)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1-3] Føroysk orðabók: „mál