linear

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

linear (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
linear linearer am linearsten
Alle weiteren Formen: linear (Deklination)

Anmerkung:

Es gibt eine ganze Reihe von Belegen für die Steigerung des Wortes.

Worttrennung:

li·ne·ar, Komparativ: li·ne·a·rer, Superlativ: am li·ne·ars·ten

Aussprache:

IPA: [lineˈaːɐ̯], Komparativ: [lineˈaːʀɐ], Superlativ: [lineˈaːɐ̯stn̩], [lineˈaːɐ̯stən]
Hörbeispiele: —
Reime: -aːɐ̯

Bedeutungen:

[1] in Form einer Linie verlaufend
[2] in einer Richtung stetig verlaufend, ohne Abschweifung
[3] alle in gleicher Weise betreffend
[4] Mathematik, keine Steigerung: nur eine Dimension enthaltend

Herkunft:

zugrunde liegt lateinisch linearis → la „aus Linien bestehend“[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] geradlinig
[2] gleichbleibend, stetig

Beispiele:

[1] „Zwei Gebäude fungieren als Schnittstellen zwischen Stadtraum und Freiraum der High Line. Sie rahmen ihren linearsten Abschnitt zwischen der 18. und der 29. Straße.“[2]
[2] „Anders als "The Da Vinci Code" ist Ron Howards zweite Verfilmung eines Dan Brown-Bestsellers Bewegungskino in seiner linearsten Form - ohne die ausgearbeiteten Rückblicke und Parallelmontagen des Vorgängers, dessen behäbige Schatzsuche auf den Pfaden religiöser Vertuschungssstrategien in "Illuminati" zur rasanten Schnitzeljagd im mörderischen Wettlauf mit der Zeit wird.“[3]
[3] Die Steuererhöhung soll linear auf alle Produkte angewendet werden.
[4] „Eine unendliche Teilmenge nennen wir genau dann linear abhängig, wenn sie eine endliche linear abhängige Teilmenge umfasst.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[4] lineare Algebra, lineare Funktion

Wortbildungen:

Linear A, Linear B, Linearität, Linearmotor, Linearperspektive, Linearschrift, Lineatur

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[4] Wikipedia-Artikel „linear
[1, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „linear
[1] canoo.net „linear
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonlinear

Quellen:

  1. Duden. Deutsches Universalwörterbuch. 6., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007. ISBN 3-411-05506-5
  2. http://jahrbuch.hfbk-hamburg.de/03_04_05/HFBK3/exp_data/diplom/1880.html
  3. http://www.katholische-kirche.de/34492.html
  4. http://de.wikibooks.org/wiki/Lineare_Algebra:_Allgemeine_Vektorr%C3%A4ume:_Basis_und_Dimension