lehren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

lehren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich lehre
du lehrst
er, sie, es lehrt
Präteritum ich lehrte
Konjunktiv II ich lehrte
Imperativ Singular lehre!
Plural lehrt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gelehrt haben
Alle weiteren Formen: lehren (Konjugation)

Anmerkung:

[1] Es gibt zwei mögliche Akkusativobjekte: das die unterwiesene Person bezeichnet, steht stets vor dem, das den Gegenstand, das Ziel der Unterweisung benennt. (jemanden) (etwas) lehren. – Nicht nur volkstümlich kann die unterwiesene Person (oder das Haustier) im Dativ stehen: „Kinder verbringen fast den gesamten Tag in der Schule. [...] Was wird ihnen da eigentlich gelehrt?“[1]

Worttrennung:

leh·ren, Präteritum: lehr·te, Partizip II: ge·lehrt

Aussprache:

IPA: [ˈleːʀən], Präteritum: [ˈleːɐ̯tə], Partizip II: [ɡəˈleːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild lehren (Info)
Reime: -eːʀən

Bedeutungen:

[1] intransitiv, transitiv: jemandem etwas (Lehrstoff, Wissen, Fertigkeiten, …) vermitteln, beibringen; jemanden in etwas unterrichten, unterweisen
[2] regional, mundartlich: lernen, sich Wissen aneignen

Herkunft:

von althochdeutsch leren, zu gotisch laisjan - durch Nachspüren wissend machen [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] anleiten, beibiegen, beibringen, einflößen, einpauken, einprägen, eintrichtern, eintrimmen, einweisen, dozieren; Unterricht, Lektionen erteilen, Stunden geben, Vorlesungen, Seminare halten; lesen, unterrichten, unterweisen, verklickern, vermitteln, vorleben, vormachen, zurecht weisen

Gegenwörter:

[1] lernen

Unterbegriffe:

[1] belehren

Beispiele:

[1] Ich lehre Geschichte an der Schule.
[1] Der Grundschullehrer lehrt die Abc-Schützen das Lesen.
[2] Das habe ich in der Schule nicht gelehrt.

Redewendungen:

[1] jemanden das Fürchten lehren
[1] jemanden Mores lehren

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Unterricht, Lektion, Stunde, Vorlesung, Seminar

Wortbildungen:

[1] Gelehrter, Lehramt, Lehrbetrieb, Lehre, Lehrer, Lehrerin, Lehrkörper, Lehrling, Lehreinrichtung, Lehrgeld, Lehrklinik, Lehrkrankenhaus, Lehrperson, Lehrplan, Lehrstoff, Lehrstuhl, Lehrzeit
[1] gelehrsam, lehrbar

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „lehren
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „lehren
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „lehren
[1] canoo.net „lehren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonlehren
[1, 2] Hermann Fischer, Wilhelm Pfleiderer: Schwäbisches Wörterbuch. In 6 Bänden. Laupp, Tübingen 1904–1936, DNB 560474512: „leren“, Band 3, Spalte 1187

Quellen:

  1. Marcus Jauer in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 24. November 2012, Untertitel auf Seite 40

Ähnliche Wörter:

Ehren, ehren, Gehren, gehren, kehren, leeren, Lehen, Lehlen, Lehnen, lehnen, mehren, sehren, wehren, zehren