laurea

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

laurea (Italienisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Bitte hilf, den Plural dieses Substantivs
zu ergänzen. Und so geht's.
Singular Plural
la laurea

Worttrennung:

, Plural:

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Diplom
[2] Hochschulabschluß

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „laurea
[1] Vocabolario on line, Treccani: „laurea
[1] Francesco Sabatini, Vittorio Coletti: il Sabatini Coletti. Dizionario della Lingua Italianalaurea
[1] Gabrielli Aldo: Grande Dizionario Italiano, digitalisierte Ausgabe der 2008 bei HOEPLI erschienenen Auflage. Stichwort „laurea“.
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „laurea
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „laurea
[1] The Free Dictionary Italienisch, Stichwort: „laurea
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonlaurea
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


laurea (Lateinisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ laurea laureae
Genitiv laureae laureārum
Dativ laureae laureīs
Akkusativ lauream laureās
Vokativ laurea laureae
Ablativ laureā laureīs

Worttrennung:

Bedeutungen:

[1] der Lorbeer, der Lorbeerbaum
[2a] der Lorbeerkranz, der Lorbeerzweig
[2b] metonymisch: der Triumph, der Sieg

Synonyme:

[1, 2a, 2b] laureola

Beispiele:

[1]
[2a]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2a, 2b] Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „laurea“ (Zeno.org); siehe auch: Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „laureus“ (Zeno.org) (dort das Substantiv „laurea“
[1, 2a, 2b] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. 1994 f. Auflage. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, Seite 293, Eintrag „laureus“, dort auch das Substantiv „laurea“