langweilen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

langweilen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich langweile
du langweilst
er, sie, es langweilt
Präteritum ich langweilte
Konjunktiv II ich langweilte
Imperativ Singular langweile!
Plural langweilt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gelangweilt haben
Alle weiteren Formen: langweilen (Konjugation)

Worttrennung:

lang·wei·len, Präteritum: lang·weil·te, Partizip II: ge·lang·weilt

Aussprache:

IPA: [ˈlaŋˌvaɪ̯lən], Präteritum: [ˈlaŋˌvaɪ̯ltə], Partizip II: [ɡəˈlaŋˌvaɪ̯lt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] jemanden/sich selbst so behandeln, dass sich bei ihm ein Gefühl der Untätigkeit, der Eintönigkeit einstellt

Herkunft:

Konversion (unter Auslassung des <e>) aus Langeweile. Das Verb ist seit dem 18. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] anöden, ennuyieren

Gegenwörter:

[1] anregen, aufmuntern, kurzweilen

Beispiele:

[1] „Kaum vorstellbar erscheint, dass jemand wie zum Beispiel Angela Merkel sich auch mal langweilt.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

(sich) zu Tode langweilen

Wortbildungen:

Langweiler
langweilig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „langweilen
[1] canoo.net „langweilen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonlangweilen
[1] The Free Dictionary „langweilen

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993. Stichwort: lang. ISBN 3-423-03358-4.
  2. Jan Weiler: Mein Leben als Mensch. Illustriert von Larissa Bertonasco. 2. Auflage. Rowohlt, Reinbek 2009, Seite 103. ISBN 978-3-463-40571-1.