lacrima

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

lacrima (Italienisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
la lacrima le lacrime

Worttrennung:

la·cri·ma, Plural: la·cri·me

Aussprache:

IPA: [ˈlaːkrima], Plural: [ˈlaːkrime]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] salzige Flüssigkeit, die aus dem Auge tritt; Träne, Zähre
[2] eine kleine Menge einer Flüssigkeit; Tropfen

Herkunft:

seit dem 13. Jahrhundert belegtes Erbwort, das von lateinisch lacrima → la abstammt[1]

Synonyme:

[2] goccia

Unterbegriffe:

[1] lacrime di goia (Freudentränen)

Beispiele:

[1]

Redewendungen:

[1] con le lacrime agli occhi - mit Tränen in den Augen
[1] lacrime di coccodrillo - Krokodilstränen
[1] spargere lacrime - Tränen vergießen
[1] valle di lacrime - Jammertal, Tal der Tränen
[1] versare lacrime - Tränen vergießen

Wortbildungen:

[1] lacrimale

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „lacrima
[1, 2] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „lacrima
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „lacrima
[1, 2] Nicola Zingarelli: Lo Zingarelli 2008. Vocabolario della lingua italiana. CD-Rom-Ausgabe der 12. Auflage. Zanichelli, Bologna 2007, ISBN 978-8808-20035-8

lacrima (Lateinisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ lacrima lacrimae
Genitiv lacrimae lacrimārum
Dativ lacrimae lacrimīs
Akkusativ lacrimam lacrimās
Vokativ lacrima lacrimae
Ablativ lacrimā lacrimīs

Nebenformen:

vorklassisch: lacruma

Worttrennung:

la·cri·ma, Plural: la·cri·mae

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] die Träne, Zähre

Herkunft:

über lacruma → la aus dacruma → la entstanden; etymologisch verwandt mit altgriechisch δάκρυ (dakry) → grc, gotisch tagr → got und althochdeutsch zahar „Zähre“[2][3]

Beispiele:

[1] „non modo lacrimulam, sed multas lacrimas et fletum cum singultu videre potuisti.“[4]
[1] „quae sic ab illo esse acta constabat oculis, voce, gestu, inimici ut lacrimas tenere non possent.“[5]
[1] „Diviciacus multis cum lacrimis Caesarem complexus obsecrare coepit, ne quid gravius in fratrem statueret:“[6]

Verkleinerungsformen:

[1] lacrimula

Wortbildungen:

[1] lacrimare

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „lacrima
[1] Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „lacrima“ (Zeno.org)
[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. 1994 f. Auflage. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 Seite 286

Quellen:

  1. Nicola Zingarelli: Lo Zingarelli 2008. Vocabolario della lingua italiana. CD-Rom-Ausgabe der 12. Auflage. Zanichelli, Bologna 2007, ISBN 978-8808-20035-8
  2. Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „lacrima“ (Zeno.org)
  3. Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. 1994 f. Auflage. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 Seite 286
  4. Marcus Tullius Cicero, Pro Cn. Plancio, 76
  5. Marcus Tullius Cicero, De oratore, Liber III, 214
  6. Gaius Iulius Caesar, Commentarii de bello Gallico, Liber I, 20,1

Ähnliche Wörter:

lágrima, lástima