kumulativ

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

kumulativ (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
kumulativ
Alle weiteren Formen: Flexion:kumulativ

Worttrennung:

ku·mu·la·tiv, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [kumulaˈtiːf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kumulativ (österreichisch) (Info)
Reime: -iːf

Bedeutungen:

[1] in Form einer Kumulation, auf eine Kumulation bezogen (= sich anhäufend, aufsummierend, steigernd)

Herkunft:

dem Wort liegt das lateinische Verb cumulare → lahäufen“ zugrunde [Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1] addiert, angehäuft, summiert

Gegenwörter:

[1] distinktiv

Beispiele:

[1] „Bei kumulativen Anknüpfungen finden auf dieselbe Rechtsfrage mehrere Rechtsordnungen gleichzeitig Anwendung.“[1]
[1] „In einem Zeitraum von 30 Jahren entspricht ein Wachstum von 1 % pro Jahr einem kumulativen Wachstum von mehr als 35 %.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kumulativ
[*] canoo.net „kumulativ
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkumulativ
[1] The Free Dictionary „kumulativ
[1] Duden online „kumulativ
[1] wissen.de – Wörterbuch „kumulativ
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „kumulativ“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „kumulativ

Quellen:

  1. Michael Sonnentag: Der Renvoi im Internationalen Privatrecht. Mohr Siebeck, Tübingen 2001, ISBN 3161476646, Seite 253
  2. Thomas Piketty: Das Kapital im 21. Jahrhundert. C.H. Beck Verlag, München 2014, ISBN 978406671319, Seite 134.