kona

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

kona (Isländisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
ohne Artikel mit Artikel ohne Artikel mit Artikel
Nominativ kona konan konur konurnar
Akkusativ konu konuna konur konurnar
Dativ konu konunni konum konunum
Genitiv konu konunnar kvenna kvennanna

Worttrennung:

kon·a, Plural: kon·ur

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kona (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Dame, Frau
[2] Ehefrau, Gattin

Synonyme:

[2] frú

Gegenwörter:

[1] maður

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Isländischer Wikipedia-Artikel „kona

kona (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Question mark alternate.png ACHTUNG: Für diesen Eintrag gibt es noch keine Belegstellen, also keinen Nachweis im Eintrag, dass das Wort in den angegebenen Bedeutungen benutzt wird.

Wenn du diesen Begriff nachweisen kannst, so gib deine Belegstelle(n) bitte im Eintrag und auf der Seite der Löschkandidaten an! Andernfalls wird der Eintrag zwei bis vier Wochen nach dem Setzen dieses Bausteins gelöscht.
Bemerkung des Antragstellers: Fisch21 (Diskussion) 07:17, 29. Mär. 2014 (MEZ)


Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ kona konan konur konurnar
Akkusativ konu konuna
Dativ konuni konum konunum
Genitiv konunnar kona konanna
Sámal Joensen-Mikines: Mykineskona, 1934, 54*42 cm, Listasavn Føroya - Sámal Joensen-Mikines: Frau von (der Insel) Mykines, Kunstmuseum der Färöer.

Worttrennung:

-, Plural: kon·ur

Aussprache:

IPA: [ˈkoːna], Plural: [ˈkoːnʊɹ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Frau
[2] verheiratete Frau
[3] Ehefrau

Herkunft:

Von altnordisch kona. Zur weiteren Herkunft siehe kvinna.

Synonyme:

[1] kvinna, kvennmaður, konufólk, (frúgv, dama)
[2] gift kvinna
[3] eginkona, hústrú

Gegenwörter:

[1] maður
[2] genta, frúgv

Oberbegriffe:

[1, 3] menniskja

Unterbegriffe:

[1] arbeiðskona, avlatingarkona, bindkona, ingarkona, brúðkona, fiskakona, fjóskona, gubbakona, hoykona, huldukona, kirkjukona, neytakona, skyldkona, sonarkona, spákona, trøllkona, uppgávukona, vambakona, vevkona, vinkona,... und diverse Formen der Herkunft, wie mykineskona - „Frau von der Insel Mykines“, havnarkona „Tórshavnerin“, ...
[3] hjákona

Beispiele:

[1, 2, 3] tað viktigasta er at bæði maður og kona eru glað, ikki sannheit? - das Wichtigste ist, dass sowohl Mann als auch Frau glücklich sind, nicht wahr?
[1] ein 44 ára gomul kona og ein 37 ára gamal maður - eine 44-jährige Frau und ein 37-jähriger Mann
elsti maður ella kona á tingi, ellisformaðurin, tekur sæti í formanssessinum - der älteste Mann oder die älteste Frau im Thing, der Alterspräsident, nimmt den Platz des Vorsitzenden ein (bei der Parlamentskonstituierung).
[3] hon er kona mín - sie ist meine Frau
kona tín - deine Frau
kona hansara - seine Frau
kona hansara var ófruktbør; hon hevði aldri átt barn - seine Frau war unfruchtbar; sie hatte niemals Kinder gehabt (Richter 13:2)
hann ynskti sær eina konu - er wünschte sich eine Frau

Wortbildungen:

konubátur, konubelti, konubiti, konubrot, konubróðir, konubrost, konufólk (mehr Ableitungen siehe dort), konugildi, konugleði, konuleysur, konulig, konulær, konumaður, konuorð, konurassur, konuráð, konusystir, konutíð, konutjóvur, konuætt, Kunoy

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1-3] Føroysk orðabók: „far