käuflich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

käuflich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
käuflich
Alle weiteren Formen: käuflich (Deklination)

Worttrennung:

käuf·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈkɔɪ̯flɪç]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] von Waren: durch Kauf zu erwerben
[2] übertragen: bereit gegen Geld etwas Illegales zu tun

Herkunft:

zu dem Verb kaufen mit dem Suffix -lich

Synonyme:

[2] bestechlich

Gegenwörter:

[1] unkäuflich

Beispiele:

[1] Für die käufliche Liebe gibt es viele Orte, am bekanntesten dürfte die Herbertstraße in der Nähe der Reeperbahn in St. Pauli sein.
[1] Auch virtuelle Waren sind im Internet käuflich zu erwerben.
[2] Der Anfang der Korruption ist sich für Gefälligkeiten käuflich zu zeigen.

Wortbildungen:

Käuflichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „käuflich
[2] canoo.net „käuflich
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkäuflich
[1, 2] The Free Dictionary „käuflich