jemandem auf den Geist gehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

jemandem auf den Geist gehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

je·man·dem auf den Geist ge·hen

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: jemandem (mit etwas) in ziemlich aufdringlicher Weise lästig werden, penetrant nerven

Synonyme:

[1] jemandem auf den Keks gehen, jemandem auf den Senkel gehen, jemandem auf den Wecker fallen, jemandem auf den Wecker gehen, jemandem auf den Zeiger gehen, jemandem auf die Nerven fallen, jemandem auf die Nerven gehen

Beispiele:

[1] Dein ständiges Beleidigtsein geht mir langsam auf den Geist!
[1] Seit Wochen gehen uns unsere Kinder mit dem Wunsch nach einer Taschengelderhöhung auf den Geist.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9 „jemandem auf den Geist gehen“, Seite 266
[1] Redensarten-Index „jemandem auf den Geist gehen