irreal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

irreal (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
irreal irrealer am irrealsten
Alle weiteren Formen: irreal (Deklination)

Worttrennung:

ir·re·al Komparativ: ir·re·a·ler Superlativ: am ir·re·als·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɪʀeaːl], [ɪʀeˈaːl], Komparativ: [ˈɪʀeaːlɐ], [ɪʀeˈaːlɐ], Superlativ: [ˈɪʀeaːlstn̩], [ɪʀeˈaːlstn̩]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] nicht wirklich, außerhalb der Wirklichkeit; nur in der Vorstellung

Herkunft:

von lateinisch ir- → la (in- → la) = „un-, nicht“ und dem Adjektiv real von spätlateinisch realis → la = „sachlich, wesentlich“, abgeleitet von res → la = „Ding, Sache[1]

Synonyme:

[1] illusorisch, imaginär, surreal, unreal, unwirklich, traumhaft

Gegenwörter:

[1] real, wirklich

Unterbegriffe:

[1] aussichtslos, eingebildet, hoffnungslos, fiktiv, fantastisch, utopisch, unrealistisch, unglaubhaft, vergeblich, wirklichkeitsfremd

Beispiele:

[1] Eine Welt ohne Krieg und Hunger scheint irreal zu sein.
[1] Dass Du beim Turnier den ersten Platz belegst, ist vollkommen irreal.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein irrealer Satz; eine irreale Erwartungshaltung, eine irreale Traumwelt; irreale Vorstellungen

Wortbildungen:

Irrealität

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „irreal
[1] canoo.net „irreal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonirreal
[1] The Free Dictionary „irreal

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 897

Ähnliche Wörter:

Irrealis, unreal