hinterlassen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

hinterlassen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich hinterlasse
du hinterlässt
er, sie, es hinterlässt
Präteritum ich hinterließ
Konjunktiv II ich hinterließe
Imperativ Singular hinterlasse!
Plural hinterlasst!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hinterlassen haben
Alle weiteren Formen: hinterlassen (Konjugation)

Worttrennung:

hin·ter·las·sen, Präteritum: hin·ter·ließ, Partizip II: hin·ter·las·sen

Aussprache:

IPA: [ˌhɪntɐˈlasn̩], Präteritum: [ˌhɪntɐˈliːs], Partizip II: [ˌhɪntɐˈlasn̩]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -asn̩

Bedeutungen:

[1] zurücklassen, beim Fortgehen liegen lassen, nach dem Weggehen meist absichtlich nicht mitnehmen
[2] als Erbe lassen
[3] allein lassen

Herkunft:

Zusammensetzung aus hinter und dem Verb lassen

Synonyme:

[1] zurücklassen
[2] vererben
[3] zurücklassen

Beispiele:

[1] Ich habe einen Eindruck hinterlassen.
[1] Sie verließen den Rastplatz und hinterließen sehr viele Plastiktüten.
[1] Ich habe so einiges hinter mir gelassen.
[1] „Durch Vermittlung seines Klassenlehrers trat die Demonstrationsperson wiederholt im Kinderfunk des Senders Hamburg auf und hinterließ nach Meinung der Redakteurin einen außergewöhnlichen Eindruck ...“[1]
[2] Er hinterließ seiner Witwe nur ein sehr geringes Vermögen.
[3] Er hinterließ Frau und drei Kinder.

Wortbildungen:

Hinterlassenschaft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hinterlassen
[1–3] canoo.net „hinterlassen
[(1-3)] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonhinterlassen
[1–3] The Free Dictionary „hinterlassen

Quellen:

  1. Siegfried Lenz: Die Deutschstunde. Roman. C. W. Niemeyer, Hameln 1989, ISBN 3-87585-884-0, Seite 260. Erstveröffentlichung 1968.