hindern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

hindern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich hindere
du hinderst
er, sie, es hindert
Präteritum ich hinderte
Konjunktiv II ich hinderte
Imperativ Singular hinder(e)!
Plural hindert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gehindert haben
Alle weiteren Formen: hindern (Konjugation)

Worttrennung:

hin·dern, Präteritum: hin·der·te, Partizip II: ge·hin·dert

Aussprache:

IPA: [ˈhɪndɐn], Präteritum: [ˈhɪndɐtə], Partizip II: [ɡəˈhɪndɐt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ɪndɐn

Bedeutungen:

[1] bewirken, dass das Besagte nicht geschieht
[2] veraltend: für be- oder verhindern

Synonyme:

[2] behindern, verhindern, hemmen

Beispiele:

[1] Der Unfall hinderte uns an der Weiterfahrt.
[1] Der Unfall hinderte uns daran weiterzufahren.
[1] „Das römische Recht hinderte die Germanen, alte Gewohnheiten auszuleben wie Blutrache und Beutezüge.“[1]
[2] Das Gebirge hindert den weiteren Lauf des Flusses.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] an etwas hindern, daran hindern

Wortbildungen:

behindern, verhindern
Hindernis
ungehindert

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „hindern
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hindern
[1, 2] canoo.net „hindern
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonhindern
[1, 2] The Free Dictionary „hindern

Quellen:

  1. Uwe Klußmann: Rebell gegen Rom. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Hrsg.): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 118-131, Zitat Seite 120.

Ähnliche Wörter:

Findern, Hintern, hintern, Kindern, lindern, mindern, Rindern