ha i släptåg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ha i släptåg (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

ha i släptåg

Worttrennung:

ha i släp·tåg

Aussprache:

IPA: [ˈhɑː ɪ `slɛːpˌtoːɡ]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] im Schlepptau haben[1]; im Schlepptau nachziehen, schleppen[2]; etwas haben, das unausweichlich mitfolgt, jemanden haben, der zum festen Gefolge oder zur ständigen Gesellschaft gehört, jemanden haben, der einem auf den Fersen folgt und einen überallhin begleitet[3]; i släptåg: unselbständig oder automatisch mitfolgend[4]

Herkunft:

Att ha något i släptåg (etwas im Schlepptau haben) bedeutet „att ha något i bogserlinan“ (etwas an der Abschleppleine haben).[5] Der Ausdruck stammt aus der Seefahrt und man benutzt ihn, um zu beschreiben, wie ein Schiff von einem anderen Schiff geschleppt oder durchs Wasser bugsiert wird. Siehe Bild, wo ein Lotsenboot ein Containerschiff schleppt. In übertragenem Sinne bedeutete es, etwas oder jemanden im Gefolge zu haben.[6]

Sinnverwandte Wörter:

[1] hack i häl, i någons fotspår, i någots kölvatten

Beispiele:

[1] Att ständigt ha systern i släptåg känns förödmjukande för honom.
Ständig seine Schwester im Schlepptau zu haben, fühlt sich für ihn demütigend an.
[1] Jag anser att det är viktigt med goda kunskaper runt sjölivet, som ju faktiskt också kan ha en hel del faror i släptåg om man beter sig felaktigt.
Ich finde, es ist wichtig, gute Kenntnisse über das Leben zur See zu haben, das ja wirklich eine Menge Gefahren im Schlepptau haben kann, wenn man sich falsch verhält.
[1] Paris Hilton som har Alex Väggö i släptåg.
Paris Hilton, die Alex Väggö im Schlepptau hat.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] någon eller något har någon eller något i släptåg

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (Netzausgabe) "släptåg", Seite 861, Netzausgabe
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Lista över svenska idiomatiska uttryck

Quellen:

  1. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "släptåg", Seite 507
  2. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), släptåg Seite 1107
  3. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „släptåg
  4. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "släptåg", Seite 1029
  5. VÄSTERBOTTNISK KULTURHISTORIA, faktablad, i kustbandet, sjötermer 03/2012
  6. Übersetzung aus Anders Fredrik Dalin: Ordbok öfver svenska språket. A.F. Dalin, Stockholm 1850–1853 (digitalisiert), „släptåg“.