georgisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

georgisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
georgisch georgischer am georgischsten
Alle weiteren Formen: georgisch (Deklination)

Worttrennung:

ge·or·gisch, Komparativ: ge·or·gi·scher, Superlativ: am ge·or·gischs·ten

Aussprache:

IPA: [ɡeˈɔʁɡɪʃ], Komparativ: [ɡeˈɔʁɡɪʃɐ], Superlativ: [ɡeˈɔʁɡɪʃstn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild georgisch (Info)

Bedeutungen:

[1] Georgien betreffend, aus Georgien kommend
[2] zum Volk der Georgier gehörig
[3] nicht steigerbar: zur Sprache Georgisch gehörig

Abkürzungen:

[1–3]georg.

Herkunft:

Ableitung zu Stamm von Georgien mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch

Oberbegriffe:

[1–3] kaukasisch,
[3] südkaukasisch / kartwelisch

Beispiele:

[1] Der georgische Außenminister ist heute in Berlin.
[2] Er brachte seine georgische Ehefrau mit.
[2] „Georgische Studenten waren außergewöhnlich aktiv in der Studentenbewegung von 1899 bis 1905.“[1]
[2] „Gleich wie die europäische Frau für einen Europäer, war die georgische Frau für einen Georgier ein Schönheitsideal.“[2]
[3] Ich habe wieder ein paar georgische Wörter gelernt.
[3] „Von allen Literaturen des christlichen Orients ist die georgische am spätesten in das Blickfeld der europäischen Forschung getreten.“[3]
[3] „Die georgische Übersetzung von Ioane Petrizi (G) stellt eine wörtliche Übersetzung des Griechischen im Stile mittelalterlicher lateinischer Übersetzungen dar, die weitgehend eine Rückübersetzung ins Griechische ermöglicht.“[4]

Wortbildungen:

Georgisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Georgisch
[1] The Free Dictionary „georgisch
[*] Duden online „georgisch
[*] canoo.net „georgisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongeorgisch

Quellen:

  1. „Universität und städtische Gesellschaft in Odessa, 1865-1917“, Seite 170, Guido Hausmann, Franz Steiner Verlag, 1998, ISBN 3515070680
  2. „Saeculum“, Band 25, Seite 263, Herausgeber: Georg Stadtmüller, Böhlau Verlag Köln Weimar, 1974, ISSN 0080-5319
  3. „Georgische Handschriften“, Seite XI, Autor unbekannt, F. Steiner, 1963
  4. „Die Übersetzungen der Elementatio Theologica des Proklos und ihre Bedeutung für den Proklostext“, Seite 157, Hans-Christian Günther, BRILL, 2007 ISBN 9004160620

Ähnliche Wörter:

gregorianisch