gediegen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Synonyme aus den Bedeutungen entfernen

gediegen (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gediegen gediegener am gediegensten
Alle weiteren Formen: gediegen (Deklination)

Worttrennung:

ge·die·gen, Komparativ: ge·die·ge·ner, Superlativ: am ge·die·gens·ten (alte Rechtschreibung: ge·die·gen·sten)

Aussprache:

IPA: [ɡəˈdiːɡŋ̍], Komparativ: [ɡəˈdiːɡənɐ], Superlativ: am [ɡəˈdiːɡŋ̍stn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gediegen (Info), Komparativ: Lautsprecherbild gediegener (Info), Superlativ: Lautsprecherbild am gediegensten (Info)
Reime: -iːɡn̩

Bedeutungen:

[1] Metalle: in elementarer Form (nicht als Erz) vorkommend
[2] sorgfältig bearbeitet, haltbar
[3] traditionell, zuverlässig, ordentlich
[4] norddeutsche Umgangssprache: seltsam, eigenartig

Abkürzungen:

ged.

Herkunft:

aus dem Mittelhochdeutschen gedigenausgewachsen, reif, fest“; „gehaltvoll“; „tüchtig

Synonyme:

[1] elementar
[2, 3] solide
[3] traditionell, zuverlässig, ordentlich
[4] komisch, seltsam, eigenartig

Beispiele:

[1] Kupfer kommt gediegen nur selten in der Natur vor.
[2] Das ist ein gediegener Schmuck.
[3] Er ist ein gediegener Charakter, ich kenne wenige, auf die man sich so verlassen kann.
[4] Er hat manchmal so’n büschen gediegene Ansichten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] gediegen Gold

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gediegen
[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gediegen
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gediegen
[1–4] canoo.net „gediegen
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongediegen

Ähnliche Wörter:

gestiegen